Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schwesternstreit

Victoria will Madeleine zur Rückkehr bewegen

New York, 17.10.2013
Prinzessin Madeleine

Madeleine soll für die Entbindung nach Stockholm zurückkehren und ihre Pflichten im Königshaus wahrnehmen.

Victoria will ihre Schwester zur Rückkehr nach Schweden bringen, damit das Kind in der Obhut des Königshauses aufwachsen und die Thronfolge festigen kann.
 

Schwedens Kronprinzessin Victoria und ihre Schwester Madeleine verstehen sich normalerweise prächtig. Doch jetzt ist zwischen den beiden Geschwistern ein Streit entbrannt. Angeblich will Victoria, dass ihre im fünften Monat schwangere Madeleine endlich nach Schweden zurückkehrt, um dort ihr royales Baby zu bekommen.

Rückkehr nach Stockholm

Kronprinzessin Victoria möchte damit erreichen, dass Madeleine ihren Beitrag zur schwedischen Monarchie leisten muss und aus ihrer Sicht funktioniert dies nicht aus den USA. Für diese Forderung hat sie auch schlagkräftige Argumente. Zum einen steigen die repräsentativen Aufgaben der Königsfamilie stetig. Die fünf Jahre jüngere Schwester könnte sie in diesem Punkt entlasten. Zum anderen würde Madeleines Kind nur in die Thronfolge aufgenommen, wenn es in Schweden lebt. Und drittens benötigt das Königshaus zur Sicherheit einen weiteren Thronfolger, solange Victoria nur ein Kind hat.

Flucht von ihrer geplatzten Verlobung

Madeleine hatte sich 2010 nach New York abgesetzt, nachdem ihre Verlobung mit Jonas Bergström geplatzt war und sie Abstand zu dem Geschehen in Schweden brauchte. Allerdings scheint der Aufenthalt in Amerika zu einem Dauerzustand geworden zu sein, was für das schwedische Königshaus sicherlich in Ordnung gehen wird. Aber Madeleine scheint nicht gerade scharf auf eine Rückkehr ins Heimatland zu sein. Mit ihrem Mann Chris O’Neill lebt sie lieber in New York und genießt das Leben zwischen Mode, Shoppen und Spaziergänge im Central Park. Sie möchte daher lieber, dass ihr Kind in New York aufwächst und will auch nicht für die Entbindung nach Stockholm zurückkehren. Wie der Streit zwischen den beiden Schwestern letztlich ausgehen wird, bleibt offen. Allerdings stehen die Chancen nicht schlecht, dass sich Victoria am Ende durchsetzen wird. Fair wäre es in jedem Fall, wenn Madeleine nach Stockholm reisen und ihrer Schwester ein bisschen mehr unter die Arme greifen würde.

Jonas Bergström erwartet Nachwuchs

Auch Madeleines Ex-Verlobter,  Jonas Bergström, erwartet im kommenden Jahr ein Kind mit seiner Frau Stephanie af Klercker. Das Paar ist seit dem 16. August verheiratet. Es ist natürlich klar, dass bei diesen Nachrichten sofort der Vergleich zwischen den beiden Paare eröffnet wurde. Aber das Eheleben ist ja bekanntlich kein Wettbewerb und man sollte nicht Madeleines Privatleben mit dem ihres Ex-Partners in Verbindung bringen.

(fbu)

comments powered by Disqus