Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Trotzdem Tour zum Südpol?

Prinz Harry hat sich den Zeh gebrochen

London, 29.10.2013
Prinz Harry

Prinz Harry ist der vierte in der britischen Thronfolge.

Der britische Prinz hat sich den Zeh gebrochen und nun stellt sich die Frage, ob er trotzdem zur Charity-Tour zum Südpol aufbricht.

Prinz Harry (29) hat sich einen Zeh gebrochen und das ausgerechnet kurz vor dem Start seiner Tour zum Nordpol.

Muss Südpol-Tour abgesagt werden?

Harry, der Vierte der britischen Thronfolge und Soldat, will zusammen mit verwundeten Ex-Soldaten und Prominenten aus Großbritannien, den USA und dem Staatenbund Commonwealth bei einem Rennen zum Südpol mitmachen. Ob der Prinz mit gebrochenem Zeh an der für und Dezember geplanten Tour teilnehmen kann?

Ein Palastsprecher sagte am Montag (28.10.) in London, dass Prinz Harry wie geplant an der Tour für den guten Zweck teilnehmen wird.

Für den guten Zweck

Welcher Zeh gebrochen ist und wie der Unfall passierte, gab der Palast nicht bekannt. "Prinz Harry hat sich in den vergangenen Wochen einen Zeh gebrochen. Er wird nicht bekanntgeben, wie es passiert ist, das ist Privatsache",hieß es aus dem Palast.

Walking fort the Wounded

Harry, der Vierte der britischen Thronfolge und Soldat, macht zusammen mit verwundeten Ex-Soldaten und Prominenten aus Großbritannien, den USA und dem Staatenbund Commonwealth bei einem Rennen zum Südpol mit. Die Charity Organisation "Walking fort he Wounded“ sammelt so Gelder für verwundete Soldaten. Prinz Harry ist diese Sache besonders wichtig.

Start im November

Der genaue Starttermin im November ist noch nicht bekannt. Harry war 2001 bereits bei einem ähnlichen Projekt mit Ziel Nordpol dabei.

comments powered by Disqus