Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Prinzessin Madeleine

Geburtsort wird New York

New York, 13.01.2014
Prinzessind, Schweden, Madeleine

Chris O`Neill und Prinzessin Madeleine möchten, dass ihr Kind in New York zur Welt kommt.

Jetzt ist es offiziell bestätigt. Der Nachwuchs von Prinzessin Madeleine wird in New York zur Welt kommen. Das schwedische Volk ist enttäuscht.

Die Schweden haben in den vergangenen Jahren mit ihrer Prinzessin Madeleine Höhen und Tiefen erlebt. Sie standen ihr nach der Auflösung ihrer Verlobung mit dem Rechtsanwalt Claes Bergström, der sie mit einer norwegischen Handballerin betrogen hatte und den Skandalen rund um ihren Vater Carl XVI bei und gaben ihr Zeit, sich wieder zu fassen.

Madeleine brauchte Abstand und ging nach New York. Dort fand die Prinzessin ihre große Liebe. Im Juni letzten Jahres dann die Traumhochzeit mit dem Unternehmer Chris O`Neill in der Schlosskirche in Stockholm. Kurz darauf wurde die erste Schwangerschaft der Prinzessin vom Palast bestätigt. Das schwedische Volk freute sich mit ihrer Prinzessin.

Schweden sind enttäuscht

Doch nun scheint die Stimmung in Schweden langsam umzuschlagen. Madeleine wird seit der Bekanntgabe ihrer Schwangerschaft nur noch äußerst selten auf offiziellen Anlässen gesehen. So sagte Madeleine ihre Teilnahme an den Feierlichkeiten zum Nobelpreis in Stockholm ab und blieb dem 70. Geburtstag ihrer Mutter, Königin Silvia, fern. Das schwedische Volk ist enttäuscht. Ein schwedisches Magazin bezeichnet die Prinzessin sogar als "Prinzessin auf der Erbse", da sie angeblich im letzten Jahr nur 21 Tage im Dienste der Krone das schwedische Königshaus repräsentierte.

Geburtsort wird New York

Als wenn Madeleines Fernbleiben von offiziellen Veranstaltungen noch nicht genug wäre, bestätigte das Königshaus nun auch noch die Gerüchte um den Geburtsort des erwarteten Kindes. Madeleine wünscht sich nämlich, dass ihr Baby in New York das Licht der Welt erblickt. Mit dieser Entscheidung stellen sich viele wichtige Fragen: Wird das Kind die doppelte Staatsbürgerschaft bekommen? Bekommt der Nachwuchs das Recht sich in die schwedische Thronfolge einzugliedern und welchen Titel wird die kleine Prinzessin erhalten?  

Bisher sind die öffentlichen Reaktionen auf die Nachricht eher zurückhaltend. Dies wird wohl auf die Bitte des Königshauses zurückzuführen sein, Madeleines Wunsch zu respektieren. Das Kind soll Ende Februar zur Welt kommen. Es wird ein Mädchen.

(vun)

Lest auch: Umfrage: Herzogin Kate beliebter als Kronprinzessin Victoria

Deutschlands weibliche Adels-Fans lieben Herzogin Kate - sogar noch mehr als Kronprinzessin Victoria. Der Grund: ...

comments powered by Disqus