Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kate und William

Ganz Großbritannien im Baby-Fieber

London, 13.04.2015
Kate, William, schwanger

Prinz William und Kate erwarten ihr zweites Baby.

Schon vor der Geburt hält das zukünftige royale Baby das Land auf Trapp. Wo wird es geboren? Junge oder Mädchen? Heißt es Alice, Arthur oder Henry?

Spätestens Ende April soll es so weit sein, Kate und William bekommen ihr zweites Kind und jeder in Großbritannien steht Kopf. Ob es nach George ein Junge oder ein Mädchen wird, wissen die Zwei angeblich selbst noch nicht und wollen sich Berichten zu Folge überraschen lassen.

Doch die Gerüchteküche brodelt wie beim letzten Mal auf Hochtouren. Angeblich soll Kate schon beim Einkaufen von Mädchenklamotten gesehen worden sein und die Zeitung "Daily Mail" will zudem gehört haben, dass ein Inneneinrichter schon rosa und lila Wandfarben an Anmer Hall, die Residenz von Kate und William, geliefert haben soll.

Wie soll das zukünftige royal Baby heißen?

Ganz Großbritannien rätselt über die entscheidende Frage, wie denn das Kind heißen soll und zahlreiche Wetten wurden dazu schon abgeschlossen. Alice ist der Topfavorit der britischen Bevölkerung. So hieß die zweite Tochter von Queen Victoria (1819-1901), die Urgroßmutter von Elizabeth II. Platz 2 belegt Elizabeth, gefolgt von Charlotte, welches der Zweitname von Pippa Middleton ist. Auf Platz 1 der Jungennamen steht Arthur, ein geschichtsträchtiger Name im königlichen Stammbaum. Aber auch die Namen Henry und James sind vorne mit dabei, denn das sind jeweils die Vornamen der Brüder von Kate und William.

Vor und nach der Geburt

Nach der Geburt des zweiten Kindes möchte William zwei Wochen in Vaterschaftsurlaub gehen. In der Zeit vor der Geburt kann er jedoch nicht bei seiner Kate sein, denn er hat gerade Ende März seine Ausbildung als Rettungspilot begonnen und ist derzeit in Norfolk stationiert. Damit er aber pünktlich zur Geburt bei seiner Familie sein kann, hat das Königshaus extra für ihn ein Helikopter organisiert, der ihn dann schnellst möglich ins Krankenhaus bringen wird. Auch Kate möchte sich nach der Geburt erst einmal voll und ganz auf die Familie konzentrieren und deshalb für noch unbekannte Zeit aus der Öffentlichkeit zurücktreten. Sie möchte die erste Zeit mit ihren zwei Kindern in vollen Zügen genießen und sagte gegenüber Freunden, dass sie unbedingt dabei sein wolle, wenn sich ihre zwei Kinder gegenseitig kennenlernen.

Geburt im St. Mary's Hospital?

Wo Kate dann ihr zweites Kind zur Welt bringen wird, wurde noch nicht offiziell bestätigt. Voraussichtlich soll ihr zweites Kind, genau wie Bruder George, Papa William und Onkel Harry auch schon, im St. Mary's Hospital in London geboren werden. Doch wie es sich für die königliche Familie gehört, entspricht Kates Krankenhauszimmer nicht den gewöhnlichen Standards. Bei der Geburt von George vor zwei Jahren kostete ihr Zimmer umgerechnet knapp 14.000 Euro. 

Hilfe wird benötigt

Kate und William haben schon Mitte März per Stellenanzeige in der Frauenzeitschrift "The Lady" nach einer neuen Haushälterin für ihre bald vierköpfige Familie Ausschau gehalten. Auf der To Do Liste der zukünftigen Haushälterin steht nicht nur Putzen, Kochen, Waschen und Einkaufen, sondern auch die Kinderbetreuung von Prinz George und seinem Geschwisterchen.

Wer ist Thronfolger?

Zurzeit ist der 66-Jährige Prinz Charles die Nummer eins der britischen Thronfolge, gefolgt von seinem Sohn William. Nach seiner Geburt 2013 nahm Prinz George den dritten Platz der Thronfolge ein und nach der Geburt des zweiten Kindes von William und Kate wird dieser den vierten Platz einnehmen, somit rutscht Prinz Harry noch einen Platz nach unten, was er nach eigenen Angaben aber überhaupt nicht schlimm findet.

(pkr)

comments powered by Disqus