Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Westacre Montessori-Schule

Prinz George - Erster Tag im Kindergarten

London, 06.01.2016
Prinz George Kita

Zuckersüß! Der Mini-Prinz an seinem ersten Kita-Tag.

Blonde Wuschelmähne, verschmitztes Lächeln und hellblauer Rucksack - so zeigte sich der zweijährige Prinz George an seinem ersten Kita-Tag.

Wie aufregend! Der britische Prinz George (2) hat seinen ersten Tag im Kindergarten hinter sich. Wie es ihm gefallen hat, gab der Palast am Mittwoch (06.01.) nicht bekannt - die Eltern Prinz William und Kate (beide 33) veröffentlichten aber zwei Fotos ihres Sohnes, die ihn vor dem Kindergarten der Westacre Montessori-Schule in der Grafschaft Norfolk zeigen.

Der kleine Prinz trägt eine dunkelblaue Steppjacke und einen hellblauen Rucksack. Er steht vor einer bunt bemalten Wand, die spielende Kinder zeigt. Aufgenommen hat die Bilder Kate, die George gemeinsam mit Prinz William begleitete, wie die Nachrichtenagentur PA berichtete.

Der Zweijährige besucht eine Kindertagesstätte, die nah am Familienwohnsitz Anmer Hall liegt und einen reformpädagogischen Ansatz verfolgt. Auch andere Mitglieder der Königsfamilie haben Montessori-Einrichtungen besucht. Eine Rolle dürfte auch gespielt haben, dass der Kindergarten in einer Straße liegt, die nicht öffentlich zugänglich ist. (dpa)

comments powered by Disqus