Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Royal News

Neuigkeiten von Meghan Markle und Prinz Harry!

Hamburg, 19.01.2018
Meghan Harry Cardiff

Prinz Harry und Meghan Markle bei einem öffentlichen Auftritt in Cardiff.

Momentan wird jeder Schritt von Meghan Markle und Prinz Harry beobachtet und jeder Auftritt ist eine Premiere. 

Da in letzter Zeit so viel Aufregendes passiert ist, fassen wir für euch einmal die Royal News dieser Woche zusammen. 

Verfilmung der royalen Liebesgeschichte?

Weil die Geschichte um Prinz Harrys und Meghan Markles Kennenlernen und Zusammenkommen so unfassbar märchenhaft ist, wird der amerikanische TV-Sender "Lifetime" einen Film über das royale Pärchen drehen - das verriet zumindest das Onlineportal Deadline. Angeblich soll der Film "Harry & Meghan: The Royal Love Story" heißen und von dem Kennenlernen über die Verlobung bis zur Hochzeit die Geschichte der beiden erzählen. Auch Meghans Scheidung soll thematisiert werden. Wir sind gespannt, ob der Film wirklich realisiert wird oder, ob wir das Märchen einfach weiterhin live in den Medien verfolgen. 

Meghans Ring sorgt für Aufsehen

Und dieses Mal ist es nicht der einzigartige Verlobungsring an ihrem Finger um den es geht. Die Verlobte von Prinz Harry trug nämlich bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt im neuen Jahr noch ein paar dezente Ringe an der anderen Hand. Und die stammen von der Marke "Zofia Day" und sind gar nicht so unerschwinglich wie man es von einer "Prinzessin to be" erwarten würde (aber günstig sind die Ringe auch nicht gerade). Ungefähr 580 Euro muss man für das dezente Schmuckstück hinblättern, um sich auch mal zu fühlen wie eine Prinzessin. Den Ring gibt es übrigens hier zu kaufen.

Besuch in Cardiff

Vor der Hochzeit wird Meghan Markle erst einmal ordentlich durch das Land geführt. Dazu gehörte auch ein Besuch in der walisischen Stadt Cardiff am 18. Januar 2018. Dort kamen die Royals jedoch unpünktlich an, da ihr Zug ordentlich Verspätung hatte. Trotzdem wurde das royale Pärchen herzlich von seinen Fans empfangen - und das sah fast so aus, als wären die beiden Popstars und keine Mitglieder der Königsfamilie. Bei den Fans entschuldigten sich die beiden für das lange Warten. Auch bei diesem Besuch trug Meghan ihre Haare in einem lockeren Dutt, was erneut beweist, dass Meghan Markle und Prinz Harry das etwas entspanntere Royal-Pärchen ist und auch mal mit Konventionen bricht.

Rassistische Beschimpfungen

Anfang der Woche musste Meghan Markle sich mit rassistischen Vorwürfen herumschlagen. Das britische Ex-Model Jo Marney (25) stichelte gegen Prinz Harrys Verlobte: "Ich mag sie nicht. Sie ist eine schwarze Amerikanerin. (...) Meghans Samen wird unsere Königsfamilie verderben." Ganz schön harte Worte. Außerdem äußerte das Ex-Model ihre Befürchtungen, irgendwann einen "schwarzen König" zu haben und beschimpfte sie als "kleine dumme Schauspielerin, von der nie jemand etwas gehört hat.". Wenn wir nicht wüssten, dass Rassismus heutzutage tatsächlich noch ein Thema ist, würden wir ja sagen die "gute" Jo Marney ist irgendwie eifersüchtig auf die hübsche Meghan Markle.