Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Jennifer Aniston und Co.

Überraschende Friends-Reunion bei Jimmy Kimmel

New York, 29.08.2014

Bei US-Talker Jimmy Kimmel gab es eine unerwartete Reunion der Friends-Schauspielerinnen.

Ohne Ankündigung trafen bei US-Talker Jimmy Kimmel am Mittwochabend (27.08) die Hauptdarstellerinnen aus der Kult-Sitcom "Friends" aufeinander.

Damit hätte wohl niemand bei dem Besuch von Schauspielerin Jennifer Aniston in der US-Late-Night-Talkshow von Jimmy Kimmel auf dem Fernsehsender ABC am Mittwochabend (27.08) gerechnet: Die drei Hauptdarstellerinnen, Jennifer Aniston, Courtney Cox und Lisa Kudrow, spielten völlig überraschend zusammen mit Kimmel einen Sketch in der originalgetreu nachgebauten Küche aus der der Serie.

Selbstgeschriebenes Drehbuch

Eigentlich wollte Aniston in der Late-Night-Show nur die Werbetrommel für ihren neuen Film "Life of Crime" rühren, als Kimmel sie bat ein von ihm selbstgeschriebenes Drehbuch zur Kult-Comedy "Friends" durchzugehen. "In den Neunzigern war ich ein großer Fan der Serie Friends", erzählte er Aniston und fügte hinzu: "Ich habe die Show so sehr geliebt, dass ich ein Stück Fan-Fiction geschrieben habe." Dabei habe er sich eine Szene mit ihr ausgedacht, in der er die Rolle des Ross übernehmen werde und die er gerne mit ihr in ihrer Rolle als Rachel nachspielen würde.

Viel mehr als das

Leicht irritiert fragt Aniston in dem Video, ob sie einfach nur das Drehbuch mit ihm lesen solle, woraufhin Kimmel ihr antwortet: "Etwas mehr als das. Eigentlich sehr viel mehr als das." Und kurz darauf stehen die vollkommen verblüffte Aniston  und Kimmel auch schon in der Kult-Küche der Comedy, die von 1994 bis 2004 im amerikanischen Fernsehen zu sehen war. Dort beginnen die beiden den äußerst lustigen Dialog, der gerade für Fans der Sitcom zum Totlachen sein dürfte. Nach und nach treten auch Cox und Kudrow in ihren Rollen als Monica, Phoebe auf. Zwar fehlen die drei männlichen Hauptdarsteller David Schwimmer (Ross), Matt LeBlanc (Joey) und Matthew Perry (Chandler) in der Reunion, werden aber mehrfach erwähnt. 

Erfolgreichste Comedy aller Zeiten

Während der zehnjährigen Laufzeit der Serie auf dem amerikanischen Sender NBC entwickelte sich "Friends" zu der bisher erfolgreichsten Comedysendung aller Zeiten. So wurde allein das Finale der Serie im Mai 2004 von über 50 Millionen Amerikanern gesehen. Die sechs Hauptdarsteller wurden durch den TV-Hit zu Megastars und verdienten am Ende eine Million Dollar pro Folge. 2003 erhielt Jennifer Aniston sogar einen Golden Globe für die Rolle der Rachel in der Sitcom. Angebote für eine Fortsetzung der Serie oder einen Film lehnten die Darsteller bislang immer ab.

(san)

comments powered by Disqus