Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Promi Big Brother 2014

Tag 6: Schill und "Die Quadratur des Lustkreises"

Promi Big Brother Schill duscht Stehend

Ronald Schill duscht.

Jetzt wird es theoretisch bei PBB: Ronald stellt seine Bedingung für die perfekte Frau vor und der Wendler streitet mit Janina über "Handgreiflichkeiten".

Was war da nur wieder los im Promi Big Brother Haus? Janina Youssefian und Michael Wendler streiten im Keller, Ronald Schill stellt seine Kriterien für die perfekte Frau vor, die Zuschauer scheinen Freude daran zu haben Janina wieder auf eine Berg- und Talfahrt zu endsenden und zu Guter Letzt, müssen die Kandidaten Ela Tas und Prinz Max-Mario zu Schaumburg-Lippe noch eine Strafe über sich ergehen lassen.

Handgreiflichkeiten zwischen Janina und "dem Wendler"

Es ist und bleibt ein ewiges Streitthema: die offene Luke im Keller, die diesen mit Frischluft versorgt. Während der "Windler" fröstelt, ist es Janina stets zu warm. Klar, daher auch die wenigen Klamotten. Umso rührender, als das Playmate dem Sänger die kalten Füße zudeckt. "Der Wendler" sieht das anders: "Du sollst nicht an meine Decke gehen! Gesetzt Nummer 1." Was viele als fürsorglich bezeichnen würden, ist für Michael eindeutig zu viel. "Handgreiflich", sei das Playmate geworden: "Du hast deine Hand genommen und gegriffen, also handgreiflich." Ah, ja. Zum Glück kennen wir den Keller-Bushido mittlerweile gut genug, um zu wissen, dass sie das nicht auf sich sitzen lassen kann: Zuerst im Interview: "Sorry, aber was ist das für eine Pussy?!", dann später direkt zum Wendler: "Das ist nicht handgreiflich. Handgreiflich ist, wenn ich dir gleich eine Scheuer." Grade als der Moment immer angespannter wird, muss sich ausgerechnet Ronald "Banabas" Schill einmischen: "Der Wendler ist in seiner Intimsphäre angegangen worden auf übelste Art und Weise vom Playmate des Septembers. 44 Mio. Männer bemitleiden ihn ganz furchtbar.", so der ehemalige Richter in seiner gewohnt ironischen Art.

Ronald Schill und "Die Quadratur des Lustkreises"

Nun wird es hart. Also echt hart. Denn Ronald Schill hat wieder gnadenlos zugeschlagen und sich nackt gezeigt. "Stört es jemanden, wenn ich nackt dusche?", so Ronald. Ob er sich in Boxershorts geduscht hätte, im Falle eines "Nein" wissen wir nicht, aber dafür, dass nicht alle das Nacktduschen angebracht finden. Claudia Effenberg dreht sich abrupt weg: "Ich will das nicht sehen", "Bitte nicht, sonst kotze ich". Während sie auf ihrer Matte liegt, fragt sich "den Wendler": "Duscht der wirklich nackt?" Liebe Claudia, leider ja.

Wer nun annimmt, dass Schill schon alles enthüllt hat, irrt. Seinen größten Trumpf zeigt er erst später. Denn dort offenbart er seine vier Kriterien, die eine Frau erfüllen muss, ehe er sich verlieben kann. Und oh Wunder, es sind nur sexuelle Ansprüche: Unter anderem die stetige Lust auf Geschlechtsverkehr aller Arten, laute Geräusche beim selbigen und das Gefühl "das sie grade auf ihn besonders abfährt2, müssen vorhanden sein. Und Macho Ronald muss natürlich erst einmal das testen, ehe es weiter geht. Ergo hat er mit vielen potenziellen Kandidatinnen geschlafen: "Ab 1.000 habe ich aufgehört zu zählen." Wie lautet noch der Ausspruch? Ach ja: Zu viele Informationen.

Neuer Keller-Bewohner gesichtet

Ela ist im Keller und freut sich: „Coole Diät. Dann bin ich ja richtig schlank, wen ich raus gehe!“ Schill sieht das anders. „So viel kann sie nicht abnehmen“ und „fünf bis zehn Kilo weniger würden ihr durchaus gutstehen.“ Nett ist auch irgendwie anders. Natürlich sagt ihr das der selbst ernannte Playboy nicht ins Gesicht. Sonst wäre Elas Freude, „Unten“ zu sein, sicherlich nicht mehr so ungetrübt: Denn oben sei es sehr langweilig, daher betrinke sich die Brünette die ganze Zeit mit Wein.

Die mieseste Bewerbungsart

Das ist echt fies: Die „Unten“-VIPs werden mit Augenbinden und Köpfhörern einzeln nach "Oben" geführt. Nachdem sie von den Gerätschaften befreit wurden, müssen sie sich für "Oben" bewerben. Ob sie das wirklich verstanden haben, ist fraglich, denn weder Michael noch Ela, Claudia oder Aaron möchten ins Traumloft. Ronald hält ein theatralisches Plädoyer: "Mein Platz ist bei den Elenden, bei den Verstoßenen, bei den Hungernden. Holt andere nach oben." Und eine andere möchte auch nach "Oben" – Playmate Janina.

Janina darf nach "Oben"

Einstimmig wird die Brünette nach "Oben" gewählt. Sie glaubt jedoch nicht daran, dass ihr Aufenthalt im neuen Bereich des Promi Big Brother Hauses von Dauer sein wird und verabschiedet sich mit den Worten: "Bis gleich ihr Hasen." Die Prominenten von "Oben" scheinen die Ansicht von Janina Youssefian zu teilen, denn im Turbo wird die neue Mitbewohnerin eingecremt und mit Essen versorgt. Und die Maßnahmen scheinen begründet zu sein – die Zuschauer voten sie erneut nach unten.

Das hat ein Nachspiel

Mikros nicht angelegt, tagsüber geschlafen, bei Entscheidungen abgesprochen – die Liste der Regelverstöße der "Oben"-Wohnenden ist lang. Klar, dass Big Brother das nicht dulden kann. Stellvertretend für die Mitbewohner wird Mario-Max bestraft. Er muss 24-Stunden-Schlaf-Entzug über sich ergehen lassen. Und da das alleine ja keinen Spaß macht, darf er noch einen "Unten"-Bewohner nominieren, ebenfalls "Schlaflos bei Promi Big Brother" zu sein. Seine Wahl fällt auf Ela.

Lest auch: Promi Big Brother 2014: „Bäumchen-Wechsel-Dich" bei Janina

Trubel im Big Brother Haus: Janina und Mia ziehen nach "Oben". Janina und Ela müssen nach "Unten&q ...

(lsc)

comments powered by Disqus