Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

The Big Bang Theory

Hauptdarsteller kassieren 1 Million Dollar pro Folge

New York, 05.08.2014
Big Bang Theory Kaley Cuoco, Kunal Nayyar, Melissa Rauch, Simon Helberg, Mayim Bialik, Jim Parsons, Johnny Galecki

Bei den Stars von "The Big Bang Theory" klingelt ab der achten Staffel richtig die Kasse.

Nach langen Gehaltsverhandlungen können die Dreharbeiten zur achten Staffel der Erfolgscomedy starten. Für die Stars der Sendung springt dabei ein ordentliches Gehalt heraus.

Beim Blick aufs Konto wird Penny, Sheldon und Leonard in Zukunft das Grinsen sicherlich nicht mehr so schnell vergehen. Die drei Stars aus dem weltweiten Comedyerfolg "The Big Bang Theory" konnten mit dem Produktionsstudio "Warner Brothers TV" einen neuen Drei-Jahres-Vertrag aushandeln, der es in sich hat.

Gagen wie bei "Friends"

Die Schauspieler Jim Parsons (Sheldon), Johnny Galecki (Leonard) und Kaley Cuoco (Penny) hatten für die kommenden Staffeln eine Gage von einer Million US-Dollar pro halbstündiger Folge der Serie gefordert. Das US-Branchenblatt "Deadline" berichtete am Montag (04.08), dass sich die Hauptdarsteller mit ihren Forderungen nach einer Verdreifachung ihrer Gage weitestgehend durchsetzen konnten und damit umgerechnet 744.300 Euro pro Folge erhalten. Umgerechnet auf die Sendezeit einer jeden Episode sind das 24.810 Euro pro Minute oder 413 Euro pro Sekunde. Eine Mega-Gage wie sie bisher unter anderem die Stars der Sitcom "Friends" erhalten haben.

Mindestens elf Staffeln der Serie

Der jetzt ausgehandelte Vertrag erstreckt sich über die nächsten drei Jahre und die Staffeln 8,9 und 10 und ist damit pro Kopf um die 90 Millionen US-Dollar (67 Millionen Euro) wert. Den Schauspielern wurde allerdings bereits jetzt eine elfte Staffel des Straßenfegers versprochen, der in den USA regelmäßig um die 20 Millionen Zuschauer anlockt. Auch die anderen Darsteller hoffen nun auf einen schnellen Abschluss der Vertragsverhandlungen und natürlich auf ähnlich saftige Gehälter, wie die drei Hauptdarsteller. Bisher erhielten Parsons, Cuoco und Johnny pro Folge laut "Hollywood Reporter" lediglich 325.000 Dollar, 245.000 Euro, pro Folge. Für das Produktionsstudio dürfte der Gehaltssprung aber zu verkraften sein: Mehr als eine Milliarde Dollar soll Warner Brothers mit der Serie verdienen.

Drehstart der achten Staffel

Jetzt, da die Gehaltsverhandlungen größtenteils unter Dach und Fach sind, beginnen am Mittwoch (06.08) die um eine Woche verschobenen Dreharbeiten zur achten Staffel von "The Big Bang Theory". Diese hätten eigentlich bereits Ende Juli beginnen sollen. Da es jedoch monatelangen Streit um die Bezahlung der fünf Kernschauspieler gab, erschienen diese nicht zum ersten Drehtag. In den USA soll die populäre Sitcom vom 22. September an weiter bei CBS laufen. Eine Kürzung der ursprünglich angepeilten 24 Folgen ist nicht zu erwarten.

Lest auch: Leonard, Penny, Sheldon & Co. : Zum Geburtstag von Johnny Galecki: Das große "TBBT"-Quiz

2014 war "The Big Bang Theory" die meistgesehene Fernsehserie in Deutschland. Wie viel wisst Ihr über & ...

(dpa/san)

comments powered by Disqus