Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Insider im Interview

Lieber Suff als Liebe bei der Bachelorette

Hamburg, 25.07.2014
Bachelorette Anna Hofbauer

Anna Hofbauer kam bei den Männern in der Datingshow "Bachelorette" nicht sonderlich gut an.

Ein Insider der RTL-Datingshow "Bachelorette" erzählte der "Gala" im Interview, wie es hinter den Kulissen der Sendung tatsächlich zuging.

Das wird RTL gar nicht gefallen. In einem exklusiven Interview hat ein Kandidat der RTL-Datingsendung der "Gala" erzählt, wie die Dreharbeiten in Portugal wirklich abliefen und was die Männer von der Bachelorette Anna eigentlich dachten.

Suff am Pool

Wie der anonyme Gesprächspartner erzählt, bestanden die Tage in der Villa hauptsächlich aus Alkohol und Herumliegen: "Zwischen 12 und 13 Uhr bin ich aufgestanden, dann habe ich gegessen, mich betrunken und am Pool gechillt. Die anderen haben es fast genauso gemacht. Einige haben zwischendurch noch ein bisschen trainiert, aber eigentlich haben wir nur gesoffen."

Bachelorette schön getrunken

Auch die 26-jährige Musicaldarstellerin war in Wirklichkeit nicht der Traum aller Männer in der Villa und scheinbar nur mit Alkohol wirklich zu ertragen: "Ich hatte bei jeder 'Nacht der Rosen' ungefähr drei Promille intus. Und das erging jedem so. Wir haben uns die Anna schön getrunken." Wirklich Interesse an der Allgäuerin hatten demnach nur die Wenigsten: "Sie war in Ordnung. Lustig, hatte Humor. Sie war nicht schüchtern, aber ich fand sie überhaupt nicht attraktiv."

Keine Liebe im Spiel

Auch wer Hoffnung hatte, dass die Bachelorette am Ende tatsächlich die Liebe fürs Leben finden würde, wird von dem ehemaligen Kandidaten enttäuscht, denn verliebt war keiner der Männer in Anna: "Nein. Auf gar keinen Fall. Da habe ich mit allen drüber gesprochen. Keiner hat sich ernsthaft für sie interessiert. Man darf diese Sache nicht für voll nehmen."

Shitstorm gegen Anna

Es scheint, dass Anna in der Sendung nicht nur Pech in der Liebe hat, sondern auch beruflich unter der Show zu leiden hat. Auf der Facebookseite der Musicaldarstellerin sind die Fans wenig begeistert und greifen die 26-Jährige teilweise scharf an. Besonders der Umstand, dass Anna ausgebildete Schauspielerin ist, stößt bei vielen Internetusern auf Kritik: "Was kann man ihr glauben, sie ist Schauspielerin?", "Ist es vielleicht doch nur, um bekannt zu werden und beruflich dadurch voranzukommen?" oder "Die wollen doch bloß alle im Rampenlicht. Alles nur Fake", sind die vorherrschenden Kommentare, die Anna an den Kopf geworfen werden. Einen Gefallen scheint sich Hofbauer mit der Sendung also nicht gerade getan zu haben.

Lest auch: Bachelorette 2014: Bätschi im Rosamunde-Pilcher-Albtraum

Bätschi, Bachelorette, Anna wird von RTL in der zweiten Folge ihrer Männersuche mitten in den Dating-Wahnsinn kat ...

(san)

comments powered by Disqus