Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Harry Potter

Drei weitere Filme aus der Zauberwelt

New York, 31.03.2014
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2, Pressebild, Warner Bros.

Es gibt bald neues Material aus dem Potter-Universum.

Das Harry-Potter-Universum soll in den nächsten Jahren um drei Filme erweitert werden. Die Drehbücher für das Spin-Off schreibt J.K. Rowling.

Bereits im September 2013 wurde bekannt, dass mit der Verfilmung des letzten Harry Potter Romans "Die Heiligtümer des Todes I + II" im Jahr 2011  noch lange nicht Schluss sein wird, mit neuen Filmen aus der Zauberwelt. Kevin Tsujihara, Chef von Warner Brothers, hat gegenüber der "New York Times" jetzt bestätigt, dass in den nächsten Jahren drei neue Filme aus der Welt von Harry Potter & Co. erscheinen sollen. Laut dem Warner-Chef soll für die Filme viel Geld in die Hand genommen werden, von "Big Budget"-Filmen ist die Rede, die in der Liga der bisherigen Potter-Filme mitspielen sollen.

Trilogie geplant

Basieren soll die Trilogie auf dem fiktiven Magie-Lehrbuch "Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind", das auch Erwähnung in den Potter-Romanen findet. Geschrieben wurde das enzyklopädisch aufgebaute Werk im Jahr 2001, wie die Original Harry Potter Bücher, von der Britin J.K. Rowling. Das Buch fand in den Potter-Büchern Verwendung als Schullektüre in der Zauberschule Hogwarts und stellt ein Lexikon von magischen Zauberwesen dar. Behandelt werden darin Drachen, Werwölfe, Zentauren, Basilisken oder Spinnen, die auch alle Teil des Harry Potter Universums sind und dort bereits zu bestaunen waren.

Weder Pre- noch Sequal

Die Filme sollen zwar in der Zauberwelt von Harry Potter spielen, allerdings weder Vorgänger noch Fortsetzung der Harry Potter Filme sein. Die Geschichte soll 70 Jahre vor der Geburt des berühmten Zauberlehrlings beginnen und sich um die Entstehung des Lehrbuches drehen. Hauptperson des Films soll der Autor von "Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" Newt Scamander sein. Harry Potter und seine Freunde Ron und Hermine werden damit also selbst nicht in den neuen Filmen auftauchen. 

J.K. Rowling schreibt Drehbücher

Verantwortlich für die Drehbücher der Spin-Off-Reihe ist laut dem Chef von Warner Brothers J.K. Rowling selbst, die damit ihr Debüt als Drehbuchautorin gibt. Derzeit schreibt die 48-Jährige noch an den Skripten. Wann die Trilogie in den Kinos starten soll, steht noch nicht fest.

(san)

comments powered by Disqus