Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Batman vs. Superman"

Regisseur Snyder enthüllt neues Batmobil

Hamburg, 14.05.2014
Batman vs. Superman, Batmobil, Zack Snyder, Twitter

Zack Synder postete auf seinem Twitter-Account ein Foto des neuen Batmobils.

Bis "Batman vs. Superman" ins Kino kommt, dauert es noch zwei Jahre. Eines der Highlights hat Regisseur Zack Snyder aber schon jetzt enthüllt.

Am 5. Mai 2016 startet der Blockbuster "Batman vs. Superman" in den Hamburger Kinos. Inszeniert wird das Spektakel von Regisseur Zack Snyder, der Dienstagabend schon für einen wahren Fan-Hype auf Twitter gesorgt hat. Grund: Der 48-Jährige hat auf seinem Account ein Foto des neuen Batmobils samt Batman gepostet. Am Steuer des neuen Mobils nimmt in "Batman vs. Superman" übrigens Ben Affleck Platz, der Christian Nolan als Superheld ablösen wird. Die Dreharbeiten für den Blockbuster sollen in diesem Monat beginnen.

Snyder führt auch Regie bei der "Justice League"

Nach "Batman vs. Superman" wird sich Regisseur Zack Snyder keine Pause gönnen, sondern sich gleich an die Arbeit der "Justice League" machen. Denn nach Marvel's "Avengers" will auch das US-Studio Warner Bros. sein Superhelden-Team ins Kino bringen. In der "Justice League" (die Gerechtigkeitsliga) kämpfen unter anderem Superman, Batman und Wonder Woman gegen das Böse. Der in Comic-Verfilmungen erfahrene US-Filmemacher Zack Snyder übernimmt die Regie. Auch Henry Cavill (30), Ben Affleck (41) und Gal Gadot (28) sollen wieder in ihre Rollen als Superhelden schlüpfen.

Gegenstück zu den "Avengers"

Die Pläne für den "Justice League"-Film, der voraussichtlich nicht vor 2018 auf die Leinwand kommen wird, sind Teil einer Superhelden-Offensive des Filmstudios. Nach dem Superman-Streifen "Man of Steel" folgt 2016 das Aufeinandertreffen "Batman vs. Superman". Die Gerechtigkeitsliga ist das Gegenstück zu den "Avengers" um Iron Man und Thor, mit denen Warner-Konkurrent Marvel 2012 einen Kinoerfolg landete. Der zweite Teil der Filmreihe ist für 2015 geplant.

(ste / dpa)

comments powered by Disqus