Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Verstärkung bei GZSZ

Thando Walbaum - Süßer Hamburger sorgt für Chaos

Hamburg/Berlin, 15.04.2015
Thandoo Walbaum, GZSZ

Thando Walbaum - Der attraktive Hamburger ist ab Juni das neue Gesicht bei "Gute Zeiten, Schlecht Zeiten"

Ab dem 19. Juni wird es bei GZSZ ein neues Gesicht geben. Thando Walbaum, der hübsche Hamburger, verstärkt die GZSZ-Crew.

Als afrikanischer Flüchtling Amar wird der attraktive Hamburger Thando Walbaum in der RTL-Kultserie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ab Juni zu sehen sein. Die Neubesetzung wird für viel Trubel sorgen. Neben den brisanten Liebesproblemen, Intrigen und schlimmen Krankheiten, wird nun auch das aktuelle politische Flüchtlingsthema bei GZSZ eine wichtige Rolle spielen und die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf sich ziehen.

Nicht seine erste Rolle 

Für den 29-jährigen Halbafrikaner ist es aber nicht sein erster größerer Auftritt im Fernsehen. Er hat schon früher Schauspielerfahrungen gesammelt - zum Beispiel bei "den Pfefferkörnern", "Emil und die Detektive" oder auch bei dem "Systemfehler - Wenn Inge tanzt". 

Seine Wurzeln 

Sein Vater kommt aus Johannesburg und Thando selbst hat dort vier Jahre gelebt. Er lernte in dieser Zeit die Banutsprache isiZulu und spielt mit seinen Eltern zusammen in einer Band, die traditionelle afrikanische Musik macht. Natürlich gehört auch die deutsche Kultur zu seinem Leben, denn damit ist er groß geworden.

(pkr)

comments powered by Disqus