Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Promi Big Brother

Zwischen Drogenbeichten und nackten Nudeln

Hamburg, 15.08.2015
Promi Big Brother

Auch in diesem Jahr wird es im Promi Big Brother Haus wieder ordentlich zur Sache gehen. Der erste zog schon nach 75 Minuten blank.

Seit Freitagabend (14.08) ist das Promi Big Brother Haus nun endlich vollständig bewohnt. Und schon am ersten Abend ging es in vielerlei Hinsichten ordentlich zur Sache.

"Sei ehrlich, du hast ihm auf die Nudel gesehen!" Endlich geht es wieder los im Promi Big Brother Haus und in diesem Jahr sieht es so aus, als wird es richtig zur Sache gehen. Das Haus ist nun mit JJ Rühle vollständig und nun dürfen die zwölf C-bis-F-Promis wieder alles zeigen, was sie haben und können. Wie es scheint, bahnt sich aber auch jetzt schon die erste Love-Story an. Jedenfalls funkte es beim ersten Aufeinandertreffen zwischen Playboy-Bunny Sarah Nowak und Ex-Tennis-Spieler Daniel Köllerer schon recht ordentlich im Keller des Hauses und beide tauschten innige Blicke aus. Dazu trug natürlich auch das, wahrscheinlich zur Abkühlung dienende, Nacktduschen, das Sarah dazu nutzte um einen Blick auf Daniels gutes Stück zu erlangen, ein gehöriges Stück bei.

Zickenkrieg ist vorprogrammiert!

Während es im Keller also ordentlich knisterte, bahnte sich weiter oben im Haus bereits der erste Zickenkrieg an. Désirée Nick kennt Nina Kristin nicht, dabei ist der es doch so wichtig ist, dass sie alle kennen. Dass die beiden noch aneinander geraten? Könnte gut sein. Der Zickenkrieg ist also eigentlich schon vorprogrammiert, doch jetzt muss Désirée ihre spitze Zunge erst einmal im Keller wüten lassen. Die Zuschauer wählten sie nämlich direkt in den Keller. Wen sie sich wohl dort als erstes Opfer aussuchen wird? Doch hoffentlich nicht Flügelflitzer und Ex-Nationalspieler David Odonkor, der im Gegensatz zu seinem Ballsport-Kollegen Daniel seinen Schlüpper beim Duschen lieber anließ.

Koks im Wert von 600.000 Euro geschnupft

Vielleicht muss aber auch Intelligenzbolzen Menowin Fröhlich dran glauben. Der sonst so coole Sänger und Ex-DSDS-Kandidat fühlte sich zwischen den beiden durchtrainierten Körpern der ehemaligen Profi-Sportler Daniel und David sichtlich unwohl und dann auch noch "dieses schreckliche Essen." Da musste schnell ein anderes Mittel her, um die Härte und Coolness zu bewahren und schwupps, da war die Drogenbeichte auch schon ausgesprochen. "Ich habe mir damals 600.000 Euro in die Nase gepfiffen. Kein Scherz! Über vier, fünf Jahre bestimmt. Ey, ich habe mir 15 oder 20 Gramm gekauft – ein Gramm kostet 50 Euro – und habe mir das in zwei Tagen weggeknallt" Cool Menowin, richtig cool!

Wer ist im Luxus-Bereich, wer im Keller gelandet?

Wie es weitergeht, wer mit wem und was für brisante Story noch so herauskommen, wird sich zeigen. Nach der ersten Show wählten die Zuschauer Wilfried Gliem, Nino de Angelo, Nina Kristin, JJ Rühle, Michael Ammer und Anja Schüte in den Luxus-Bereich. Sarah Nowak, David Odonkor, Judith Hildebrandt, Daniel Köllerer, Menowin Fröhlich und Désirée Nick mussten es sich derweil im Keller "gemütlich" machen. Wir sind gespannt!

(jmü)

comments powered by Disqus