Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Serienmittwoch

Battle um GAME OF THRONES

Hamburg, 12.08.2015
Game Of Thrones

Game of Thrones: Lohnt sich das?

Zwei Autoren erklären, warum es sich wirklich lohnt eine Serie zu gucken oder warum sie totaler Mist ist! Diese Woche geht's um "Game of Thrones".

Beim Thema "Serien" scheiden sich die Geister: Wir alle sind süchtig, haben aber doch unterschiedliche Lieblinge und einige gehen einfach gar nicht ... Oder doch? Wenn man sich nicht einigen kann, braucht man ein Serien-Battle!

"Game of Thrones"

Jeden Serienmittwoch stellen wir Euch verschiedene aktuelle und berühmte Serien vor und zeigen, warum Ihr diese Serie definitiv sehen, oder unbedingt die Finger davon lassen solltet! Diesen Mittwoch treten beim Serien-Battle um "Game of Thrones" im Chat Online-Volontärin Pia gegen Online-Volontär Torge an. 

Für alle die, die Serie nicht kennen: "Game of Thrones" ist derzeit eine der erfolgreichsten und beliebtesten Serien überhaupt. In einer fiktiven Welt auf deren Kontinente die Jahreszeiten mehrere Leben andauern können, kämpfen verschiedene Königs- und Adelshäuser um ihren Anspruch auf den eisernen Thron. Der Mittelalter-Fantasy-Mix basiert auf den Büchern von George R.R. Martin. Besonders berühmt ist die Serie für ihre Blutrünstigkeit und häufigen Darstellung von Sex-Szenen. 

Serien-Battle

Torge (15:37): So, was passt dir an Game of Thrones nicht? :P

Pia (15:42): Alles, letztendlich ist das doch total hirnrissig, weil es genau zwei Themen gibt: Sex und Mord!

Torge (15:46): Was ist daran hirnrissig? Sex und Mord sind alltägliche Themen, damals wie heute. Und das darauf zu reduzieren, wo es doch auch Familiendramen und spannende Kämpfe gibt ... Die Serie hat nicht umsonst auf jeglicher Plattform eine super Bewertung.

Pia (15:51): Als obs mir auf irgendeine Bewertung ankommt! Ja es sind alltägliche Sachen, aber wir laufen im Alltag ja auch nicht halb nackt herum und bespringen irgendwelche Leute mal so random oder hacken den Verkäufern von H&M die Hände ab, weil er ein T-Shirt nicht in meiner Größe hat und ich dadurch nicht meinen Willen bekomme.

Torge (16:02): Natürlich nicht. Aber sind dazu solche Serien nicht da? Ein kurzzeitiger Tapetenwechsel, dem Alltag entfliehen? Ich schaue mir doch lieber etwas an, das eben nicht jeden Tag passiert und vielleicht sogar mit etwas Fantasie behaftet ist. Und dafür ist Game of Thrones genau das richtige. Klar gibt es dort Wesen, die es in unserer Welt nicht gibt, aber wenn es sie geben würde, könnte ich mir dank der Serie vorstellen, wie man dann in etwa gelebt hätte. Der Fokus liegt eben nicht nur auf die Brutalität und die wie ich finde, nicht wirklich zu oft stattfindenden Akt-Szenen, sondern eben darauf einen Blick auf die mögliche Hierarchie zu werfen, auf das System und wie alles funktioniert. Wer mit wem unter einer Decke steckt und welche Familie, bei welcher verschuldet ist. Kein Popcorn-Kino, man muss schon mit Köpfchen rangehen!

Pia (16:11): Jetzt widersprichst du dir irgendwie selbst. Erst sagst du, es sind alltägliche Themen und dann willst du etwas sehen, um dem Alltag zu entfliehen? Mit Köpfchen, schon klar, als ob man seinen Kopf sonderlich anstrengen muss, um zu kapieren, wieso jetzt jemand flüssiges Gold über den Kopf gegossen bekommt, weil er scharf auf die Krone war! Ganz schön schwer ... Man merkt schon, dass du zu tief drinsteckst, wenn du denkst, die Welt würde so ablaufen, wenn es Drachen und weitere wilde Kreaturen auf der Welt gäbe … Es ist immerhin kein Skript für das reale Leben á la "Was wäre wenn?“

Torge (16:27): Halt halt, verdreh mir nicht die Worte im Mund! Du hast mit beidem recht, was ich gesagt habe. Doch finden die meinetwegen "alltäglichen Handlungen" hier in einem ganz anderem Rahmen statt, als sie es zum Beispiel in GZSZ tun. Ich habe zwar kein Abitur, aber ich behaupte von mir schon in der Lage zu sein einschätzen zu können, dass man sich anstrengen muss, um sich alle Gesichter zu den Namen zu merken und beizubehalten, wie die Familien zueinander stehen. Ich versuche jetzt mal ganz frech das Thema zu wechseln und zu erwähnen wie gut die Effekte sind. Die hervorragende Arbeit der Maskenbildner und natürlich den Beitrag, den die Schauspieler leisten, nicht zu vergessen. Nicht umsonst hat Peter Dinklage für seine Rolle einen Golden Globe bekommen.

Pia (16:45): Oh mein Gott, jetzt kommt auch noch GZSZ ins Spiel – was letztendlich meiner Meinung nach genauso dumm ist! Ja Gesichter muss man sich merken, aber für wie lange denn schon?! Es werden gefühlt doch andauernd die Hauptcharaktere abgeschlachtet, wie soll man sich da an einen Charakter binden? Immerhin gibt es immer einen bei jeder Serie, den man gut findet oder mit dem man sich identifiziert… Wer bleibt einem denn da schon bei GoT? Ja ja, Khaleesi, die Traumfrau aller Männer, Drachenmutter und das Herz und den Busen am rechten Fleck ... Gegen die Effekte hab ich nichts einzuwenden, sie helfen aber auch nicht, wenn die Story einen nicht auffängt …

Torge (16:52): Hier beweist jedenfalls Game of Thrones, oder viel eher der Erfinder George R.R. Martin, dass diese Geschichte eben nicht so ist wie jede andere bereits erzählte, wo alles Friede, Freude und Eierkuchen (jetzt komme ich tatsächlich mal dazu, diese Redewendung auszuschreiben) ist. Sondern wo der Leser bzw. der Zuschauer auch mal gehörig überrascht wird. Das ist, wie ich finde, ein Pluspunkt, auch wenn ich auf einige Tode auch hätte verzichten können – amüsant war es jedes Mal, quasi geschockt vor dem TV zu sitzen. Ein ganz neues Erlebnis!

Pia (16:59): "Ein ganz neues Erlebnis!" Du meine Güte, man ist nicht live dabei, sondern sitzt nur vor dem Fernseher und guckt sich gute Effekte an. Überraschung äußert sich bei jedem unterschiedlich. Wenn immer wieder unerwartet Charaktere wegsterben, dann sehe ich da keine Überraschung, weil es irgendwann zur Gewohnheit wird und man letztlich damit rechnet, dass einen anderen bald "völlig unerwartet" (Neeeeein) ein tragisches Schicksal ereilen wird. #herzschmerz

Torge (17:08): Okay. Bevor ich hier jetzt gleich über den Schreibtisch springe, um dich zur Faust der ersten Männer zu schicken und dir zu beweisen, dass der Winter naht, gebe ich mich der Lady geschlagen und springe nicht mehr aufs Zankepferd auf. Spreche ich für beide, wenn ich sage, dass es dabei bleibt und jeder einen eigenen Geschmack hat was Serien betrifft?

Pia (17:09): Ach Torge, meine Krallen wären bereit gewesen. 

(Screenshot Youtube)

Wem stimmst Du zu?

Pia hat Recht! Game of Thrones ist Mist.
1,33 %
Game of Thrones ist super. Ich bin auf Torges Seite!
98,67 %

comments powered by Disqus