Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Die Ära des Untergangs?

Transformers 4 für sieben Goldene Himbeeren nominiert

Los Angeles, 14.01.2015

Irgendwie passend zum Titel! Der vierte Transformers-Streifen "Ära des Untergangs" könnte gleich sieben Goldenen Himbeeren bekommen.

Wie in jedem Jahr wird der Filmpreis für die schlechteste Leistung des Jahres am Vorabend der Oscars verliehen. Anwärter auf die meisten Schmähpreise ist dieses Mal "Transformers 4". Der vierte Streifen der Filmreihe, der den Titel "Ära des Untergangs" trägt, ist gleich für sieben Goldene Himbeeren nominiert. Ob damit wohl auch die Ära des Untergangs für Transformers angebrochen ist?

Diese Filme sind auch im Rennen

Der Science-Fiction-Film, in dem Hollywood-Star Mark Wahlberg die Hauptrolle spielt, ist unter anderem in den Kategorien "schlechtester Film", "schlechteste Fortsetzung" und "schlechtestes Drehbuch" nominiert. Außerdem muss Regisseur Michael Bay befürchten, auch noch als schlechtester Regisseur ausgezeichnet zu werden. Mit ins Rennen um den Titel des schlechtesten Films des Jahres gehen "Left Behind" mit Nicolas Cage, der Actionfilm "The Legend of Hercules" mit Kellen Lutz, "Teenage Mutant Ninja Turtles" und der Weihnachtsfilm "Kirk Cameron's Saving Christmas".

"Später viel bessere Dinge gemacht"

Ob "Transformers 4" tatsächlich die meisten Himbeeren mit nach Hause nehmen muss, wird sich am Abend des 23. Februar in Hollywood zeigen. Neben den Trophäen in den bekannten Kategorien soll in diesem Jahr auch ein neuer Preis vergeben werden: Der "Redeemer Award", zu Deutsch der "Erlöser-Preis", richtet sich an frühere Nominierte und Gewinner, die später dann "viel, viel bessere Dinge" gemacht haben. Vorgeschlagen dafür sind Ben Affleck, Jennifer Aniston, Mike Myers, Keanu Reeves und Kristen Stewart.

(dpa/ jmü)

comments powered by Disqus