Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Talk-Legende hört auf

David Letterman geht in Rente

New York, 21.05.2015
David Letterman, 2015

David Letterman bei seinem letzten Auftritt als Talk-Legende in der "LATE SHOW WITH DAVID LETTERMAN".

Mit präsidentieller Hilfe hat David Letterman (68) nach 33 Jahren Abschied von seiner täglichen Fernsehshow genommen.

Letzte Ausgabe "LATE SHOW WITH DAVID LETTERMAN"

Betont locker moderierte David Letterman er am Mittwoch (Ortszeit) die letzte knappe Stunde und bekam dabei Unterstützung von fünf US-Präsidenten. Gleich zu Beginn wurde Gerald Ford mit seinem Watergate-Zitat "Unser nationaler Alptraum ist vorbei." eingespielt. Diesmal wurde es auf Letterman gemünzt und danach sagten es noch George Bush (90), Bill Clinton, George W. Bush und auch Barack Obama - neben Letterman stehend.

Als der ihn anguckte und sagte "Das war doch ein Scherz, Mr. President", guckte Obama nur wortlos in die Kamera.

Wie kein anderer Moderator hat David Letterman den späten Fernsehabend in den USA geprägt. Weltweit haben ihn viele als Vorbild genommen. Mehr als drei Jahrzehnte lang war er spätabends im Einsatz. Nun ist der Talk-König abgetreten.

Thank you and goodnight -David Letterman #ThanksDave

Posted by Late Show with David Letterman on Mittwoch, 20. Mai 2015

(dpa/aba)

comments powered by Disqus