Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Ist die Entscheidung richtig?

Neuer Schweiger "Tatort" verschoben

Hamburg, 17.11.2015
Tatort, Til Schweiger, Der große Schmerz

Aufgrund der Anschläge in Paris hat die ARD den neuen "Tatort" mit Til Schweiger auf 2016 verschoben. Findet Ihr diese Entscheidung richtig?

Wegen der Terroranschläge in Paris nimmt die ARD den für kommenden Sonntag geplanten Til-Schweiger-"Tatort" aus dem Programm. Stattdessen kommt ein "Tatort"  mit Maria Furtwängler als Charlotte Lindholm. "Aus Respekt vor den Opfern der grausamen Anschläge von Paris haben wir die Premiere der "Tatorte" mit Til Schweiger auf das kommende Jahr geschoben", sagte Frank Beckmann, der NDR-Programmdirektor Fernsehen, am Montag in Hamburg. "Es passt einfach nicht in diese Wochen, eine Krimireihe zu zeigen, in der es auch um einen terroristischen Angriff geht."

Beide Filme auf Anfang 2016 verschoben

Der betroffene Schweiger-"Tatort" ist ein Zweiteiler. Der erste Teil "Der große Schmerz" sollte am 22. November zu sehen sein, die Fortsetzung "Fegefeuer" eine Woche später (29. November). Als neuen Termin für die Hamburg-Folgen mit Kommissar Nick Tschiller nannte Beckmann "voraussichtlich Januar".

Schweiger gegen Verschiebung

Laut "Stern" kämpfte Til Schweiger dafür, die Ausstrahlung nicht abzusagen. Dem Magazin sagte er: "Die Terror-Anschläge in Paris haben mich unglaublich wütend, traurig und fassungslos gemacht. Ich finde aber, wir sollten uns nicht von Terroristen diktieren lassen, wie wir leben sollen, uns nicht unsere Freiheit rauben lassen, und dazu gehört auch die, was wir im Fernsehen zeigen." An den freigewordenen Sendeterminen zeigt das Erste jetzt zwei andere "Tatort"-Premieren: am 22. November den Fall "Spielverderber" mit Maria Furtwängler, am 29. November den Kiel-Krimi "Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes" mit Axel Milberg.

Eure Meinung

Wie ist Eure Meinung zu dem Thema? Handelt die ARD richtig oder hätte der "Tatort", trotz der Anschläge in Frankreich, laufen sollen? Schreibt uns jetzt Eure Meinung!

comments powered by Disqus