Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Kartoffelsalat"

Zum schlechtesten Film aller Zeiten gewählt

Wesselburen, 05.09.2015
Kartoffelsalat, Fresh Torge

Die Komödie "Kartoffelsalat" von Youtube-Star Freshtorge feierte am 19. Juli 2015 Premiere. 

Die Komödie "Kartoffelsalat" von Youtube-Star Freshtorge wurde jetzt auf der Film-Plattform IMDb zum schlechtesten Film aller Zeiten gewählt.

Im Internet ist er ein Star, hat fast 1,5 Millionen Follower und bekommt hunderttausende Klicks auf seine Videos. Nun drehte Freshtorge alias Torge Oelrich gemeinsam mit anderen Youtubern auch einen Kinofilm. Der Name ist hier Programm: In "Kartoffelsalat – Nicht fragen" geht es um die absurde Geschichte eines Schülers, dessen Schule von Zombies befallen wird. Am 19. Juli feierte der Film Premiere in Heide an der Nordsee

Spitze der "Bottom 100"

Genau dieser Film wurde nun auf der Filmdatenbank IMDb zum schlechtesten Film aller Zeiten gewählt. Online konnten Zuschauer hier für die "Bottom 100" abstimmen, einem Ranking für die schlechtesten Filme. "Kartoffelsalat" wurde hier nicht nur zum schlechtesten Film des Jahres, sondern zum schlechtes Film wirklich ALLER Zeiten gewählt. 

 

Aus Hunderten von Filmen, alle müssen aber über 1500 Bewertungen haben, konnte gewählt werden. "Kartoffelsalat" erreichte die schlechteste Bewertung mit 1,0 von 5,0 Sternen. Darauf folgen "Jurassic Shark" (2012) mit 1,5 und "Saving Christmas" (2014) mit 1,6 Sternen. 

 

(asc) 

comments powered by Disqus