Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Die Höhle der Löwen

eBall begeistert alle fünf Löwen

eBall

Der Erfinder des eBalls, Uli Sambeht, hat es als erster geschafft, alle fünf Löwen von seiner Idee zu begeistern. Sie investieren zusammen 500.000 Euro. 

Das Segway-Hoverboard dürfte mittlerweile fast jedem ein Begriff sein. Uli Sambeth hat das Prinzip abgewandelt und ein Hoverboard mit Kugellauf entwickelt. Diese Idee begeisterte schließlich alle fünf Löwen und gemeinsam investieren sie ganze 500.000 Euro. Im Gegensatz zu den Modellen mit Rädern, kann der eBall durch seine Kugel nicht nur vorwärts und rückwärts, sondern auch seitwärts fahren.

Zweieinhalb Jahre Entwicklung

Vor knapp drei Jahren stand Sambeth zum ersten Mal auf einem Hoverboard. Er war sofort fasziniert, hatte aber Ideen für eine Verbesserung. Nun, nach zweieinhalb Jahren Entwicklung, stand er nun vor den Löwen und konnte sie überzeugen. Trotz einiger Schwierigkeiten, kam der Deal zustande. Das Gewicht war zu schwer, das Design musste verbessert und die Kosten gesenkt werden

Ohne Investment wäre die Vision gestorben

Hätten die fünf Löwen sich gegen die Idee des Erfinders entschieden, wäre das Projekt wohl am Ende gewesen. Ulrich Sambeth kam allein nicht weiter, es herrschte Stagnation. Er brauchte also Partner, um den eBall auf die Straße zu bringen. Ab Juni 2017 soll der eBall für 959 Euro verkauft werden. Vorbestellungen sind aber seit Dienstagabend auf der Hompegage des eBalls und bei einigen Online-Händlern möglich. 

Lest auch: Die Höhle der Löwen: Von A bis Z: Was reden die Löwen da eigentlich?

Beim Fernsehsender VOX suchen fünf Investoren Woche für Woche nach potentiell erfolgreichen Start-Up-Idee und wer ...

comments powered by Disqus