Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Dschungelcamp

Mit den Facebook-Fans zum Königstitel

Sydney , 16.01.2015
Neues Crop Image

Angelina Heger, Jörn Schlönvoigt und Rolf Schneider schaffen es im Social-Media-Kampf auf die vorderen Plätze. 

Am Freitag (16.01) um 21:15 Uhr startet die neue Staffel des Dschungelcamps – Das Institut für Marketing hat vorab geprüft, welche Kandidaten im Netz die Nase vorn haben.

Facebook, Instagram, Twitter und YouTube sind heutzutage die perfekte Methode, um in Kontakt mit seinen Fans zu bleiben oder überhaupt Fans zu bekommen. Viele bekannte Künstler hatten ihre Anfänge in den sozialen Netzwerken, wie beispielsweise Justin Bieber oder YouTube-Star Sami Slimani. Auch Dschungelcamp-Kandidatin Tanja Tischewitsch versucht sich derzeit an lustigen und teilweise nicht ganz jugendfreien YouTube-Videos und konnte bereits über 20.000 Abonnenten sammeln.

Facebook-Fans als potenzielle Anrufer

Für die elf "Stars" ist der Einzug ins Dschungelcamp natürlich, neben der ach so unwichtigen Gage, eine super Möglichkeit, wieder aus der Vergessenheit zu erheben oder die nicht vorhandene Karriere zu pushen. Dafür sind auch Social-Media-Accounts nicht von geringer Bedeutung – sie sind der einfachste Weg, so viele Menschen wie möglich über die aktuellsten Geschehnissen im Leben eines Z-Promis auf dem Laufenden zu halten.

Viele virtuelle Fans sind natürlich ein Plus-Punkt für die Dschungelcamper, die so lange wie möglich im Camp bleiben wollen: Viele Fans bringen wahrscheinliche viele potenzielle Anrufer, wenn es um die Wahl des Dschungelkönigs geht. Außerdem bringt das zweiwöchige TV-Star-Dasein bestimmt auch den ein oder anderen neuen Follower mit sich.

Wer überzeugt im Netz?

Um mal genauer in Erfahrung zu bringen, welcher der supermutigen Campbewohner in Sachen Social Media die Plastik-Nase vorn hat, hat das Deutsche Institut für Marketing die Accounts der Kandidaten vor Beginn der neunten Staffel mal unter die Lupe genommen und die Gewinner und Verlierer ermittelt.

Mit dem Social Media Online-Reichweiten-Index hat das Institut sowohl den Einsatz der einzelnen Online-Kommunikationskanäle als auch die Reichweite und die Aktivität der "Stars" gemessen.

Mit Möpsen zum Sieg

Für die Auswertung wurden die Facebook-, Instagram-, Twitter-, Youtube- und Google+-Kanäle der Kandidaten betrachtet. Ex-Bachelor-Kandidatin Angelina Heger gehe dabei als Siegerin hervor. Ihre mittlerweile fast 800.000 Facebook-Fans dürfen sich täglich über neue Fotos von ihren Hunden und effektive Fitness-Tipps freuen.

Auch Ex-DSDS Kandidatin Tanja Tischewitsch, die es unerwarteterweise nicht mal in den Recall schaffte, sei auf ihren Social-Media-Accounts sehr aktiv. Auf ihrem Youtube-Kanal "Tenny Love" lädt sie regelmäßig Videos hoch, in denen sie über Dinge des Alltags spricht und ihrem Publikum auch gerne mal etwas tiefere Einblicke gewährt …

Möchtegern-Franzose und Ex-"Germany’s Next Topmodel"-Juror Rolf Schneider sei der einzige der Kandidaten, der alle sozialen Netzwerke benutze und dort auch relativ regelmäßig seine Fans auf den neuesten Stand bringt. In Sachen Likes und Follower steht er aber weit hinter Angelina, Tanja und sogar dem viertplatzierten Jörn Schlönvoigt.

300.000 Likes für Jörn Schlönvoigt

Der GZSZ-Star und Sänger Jörn Schlönvoigt schafft es trotz seiner über 300.000 Likes auf Facebook nur auf Platz vier im Ranking des Deutschen Instituts für Marketing. Er benutze weder YouTube noch Twitter, obwohl er hier die perfekten Möglichkeiten hätte, mit seiner Musik seine Fans und andere Menschen zu erreichen.

Die Schlusslichter bilden Walter Freiwald, Patricia Blanco, Aurelio Savina und Sara Kulka. Die Vier benutzen weder Instagram noch Twitter und halten ihre Fans auch auf Facebook nicht wirklich regelmäßig auf dem Laufenden.

Zweiter Vergleich nach dem Dschungelcamp

Nach den zahlreichen ekligen Dschungelprüfungen, nackten Tatsachen und dem Gezicke im Dschungelcamp wird das Institut einen neuen Vergleich aufstellen. Hier wird sich dann herausstellen, ob und inwiefern die Kandidaten von den zwei Wochen Glanz und Gloria profitiert haben.

Social Media

(asc)

Lest auch: Dschungelcamp 2015: Das große Dschungel-Quiz

Ab dem 16.01. heißt es bei RTL wieder "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus". Wie gut kennt Ihr Euch ...

comments powered by Disqus