Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tag 13 im Dschungelcamp

Walter muss das Dschungelcamp verlassen

Dschungel, 29.01.2015
Dschungelcamp, #ibes, Tanja

Tanja badet bei der Dschungelprüfung im Schlotze-Bad.

Tag 13 im Dschungel: Tanja und Rolfe müssen zur Prüfung antreten - und die Überraschung: Walter muss den Dschungel verlassen.

Bei der Dschungelprüfung am Mittwoch (28.01) „Schlau oder Schlotze“ ist Teamwork gefragt: Gehirn und Geschicklichkeit können Sterne bringen! Rolfe Scheider ist für das Sternesammeln zuständig. Tanja Tischewitsch muss die dafür nötige Zeit erspielen. Die Sterne sind in fünf Abschnitten eines durchsichtigen Tunnels verteilt. Der Casting Direktor muss durch den gläsernen Schacht krabbeln und die Sterne auf unterschiedlicher Art und Weise einsammeln. Dabei trifft Rolfe über und unter Wasser viele unterschiedliche Tiere.

Mensch, Walter!

Und DIE Überraschung: Unser Ur-Walter, der Mann der so polarisiert hat, der der neue Bundespräsident hatte werden wollen ist RAUS. Warum, weshalb? Man weiß nicht, was dem geneigten Trash-TV Zuschauer auf die Nerven ging, aber eins ist sicher: ohne Walter wird's noch langweiliger im Dschungelcamp 2015.

Falsche Antwort = Tanja fällt ins Schlotze-Bad

Um herauszufinden, wie viel Zeit dem Sternesammler in den einzelnen Abschnitten zur Verfügung steht, muss Tanja pro Abschnitt jeweils drei Fragen beantworten. Für jede richtige Antwort bekommt Rolfe Zeit zum Sternesammeln gutgeschrieben. Antwortet das DSDS-Sternchen falsch, so fällt sie in ein „Schlotze-Becken“: randvoll mit schleimigen Fischabfällen. Sobald die drei Fragen gestellt und beantwortet sind, geben die Moderatoren das Startsignal für den suchenden Rolfe, der dann auf Sternenjagd geht. Insgesamt können Tanja und Rolfe sechs Sterne erspielen.

Hier sind die Fragen und Antworten der 13. Dschungelprüfung

13. Dschungelprüfung

Tanjas Fragen und Antworten

  • 1. Abschnitt: Die Fragen an Tanja auf der Planke (20 Sekunden Zeit für jede richtige Antwort):

    1. Frage: „Wie alt kann eine Rhinozeros-Kakerlake werden?“
    A: 10 Monate. B: 10 Jahre.
    (richtige Antwort B)
    Tanja: „Eine Kakerlake? Was soll denn eine Rhinozeros-Kakerlake sein?“ Das DSDS-Sternchen überlegt und rät: „10 Jahre? Ahh.“ Richtig und Tanja hat 20 Sekunden für Rolfe erspielt.

    2. Frage: „Wie weit von der Grille entfernt kann man das Zirpen noch circa hören?“ 
    A: 10 Meter. B: 50 Meter.
    (richtige Antwort B)
    Tanja antwortet wieder korrekt und erspielt weitere 20 Sekunden.

    3. Frage: „Bei den Trichternetzspinnen sind die Weibchen 6-mal giftiger als die Männchen. Richtig oder falsch?“
    (richtige Antwort: falsch - die Männchen sind 6-mal giftiger)
    Tanja: „Frauen sind immer giftiger, richtig.“ Leider eine falsche Antwort und Tanja stürzt in die dreckigen Fischabfälle und badet in Innereien.“ Tanja angewidert: „Ähhh.“

    Erspielte Zeit für Rolfe: 40 Sekunden.

    Rolfes Tunnel-Aufgabe:

    Ein Stern ist auf einem Tau aufgezogen. Rolfe hat nun 40 Sekunden Zeit, um die Knoten am Tau zu öffnen und den Stern einzusammeln. Der Abschnitt ist voller Käfer, Grillen, Kakerlaken und Spinnen. Unerschrocken geht Rolfe ans Werk und holt sich den Stern. Ergebnis: 1 Stern. Rolfe verlässt den 1. Abschnitt und wartet im Zwischenraum. 

  • 2. Abschnitt: Die Fragen an Tanja auf der Planke (20 Sekunden Zeit für jede richtige Antwort):

    1. Frage: „Echsen leben überall auf der Erde, außer:“

    A: in Afrika. B: in der Antarktis. 
    (richtige Antwort B)
    Tanja: „Wo leben die nicht? Na in der Antarktis.“ Richtig: 20 Sekunden für Rolfe.
    2. Warane gelten als die intelligentesten Echsen. Richtig oder falsch?
    Tanja: „Ich weiß nicht einmal, was ein Waran ist… richtig“
    Stimmt! Und weitere 20 Sekunden für Rolfe erspielt.
    3. Frage: „Einige Echsen können ihre Gegner damit überraschen, dass sie Blut aus ihren Augen spritzen lassen können.“ Richtig oder falsch?
    (richtige Antwort: richtig)
    Tanja: „Falsch.“ Und sie fliegt wieder in die Dschungel-Gülle.
    Tanja sauer: „Was sind das für behinderte Tiere, wo Blut raus kommt?“

    Rolfe hat nun 40 Sekunden Zeit.

    Rolfes Tunnel-Aufgabe:

    Ein Stern steckt auf einer Spirale. In den erspielten 40 Sekunden muss Rolfe diesen Stern von der unförmigen Spirale herunterführen. In diesem Abschnitt macht Rolfe die Bekanntschaft mit Waranen. Rolfe lässt sich von den Echsen aber nicht aus der Ruhe bringen und holt sich den Stern. Ergebnis: 1 Stern.

  • 3. Abschnitt: Die Fragen an Tanja auf der Planke (20 Sekunden Zeit für jede richtige Antwort):

    1. Frage: „Wie kommunizieren Ameisen untereinander?“ 
    A: Duftstoffe. B: Sie reiben ihre Beine aneinander.
    (richtige Antwort A)
    Tanja: „Äh, die reiben Beine aneinander…“
    Falsch! Platsch! Beim Sturz hat Tanja ihre Schutzbrille verloren und ruft nach Dr. Bob. Tanja: „Wo ist er?“ Dr. Bob kommt und schnallt ihre Schutzbrille fester. Tanja: „Jetzt ist es zu fest, da bekomme ich Gehirnquetschungen.“ Und weiter geht es.
    2. Frage: „Für welchen Zweck nutzen die Aborigines heute noch grüne Ameisen?“
    A: gegen Erkältung. B: gegen Mückenstiche.
    (richtige Antwort A)
    Tanja: „Gegen Mückenstiche“ Falsch und sie landet wieder im Becken.
    Tanja aufgeregt zwischen den Fischabfällen: „Ernsthaft? Die kriegen hier eine Erkältung? In Australien? Oh, sorry, Rolfe.“ Rolfe: „Versuche noch eine Frage.“ Tanja: „Ich habe Angst.“
    3. Frage: „Wie lange war, laut Guinness Buch der Rekorde, die längste bisher gemessene Ameisenkolonie?“
    A: 3.700 Meter. B: 3.700 Meilen.
    (richtige Antwort B)
    Tanja: „Was Meilen? Meter! A!“ Und sie fliegt wieder in die Drecksbrühe. Tanja: „Sorry.“
    Tanja hat hier alle Fragen falsch beantwortet und 0 Sekunden erspielt. Rolfe darf nun nur durch den nächsten Abschnitt durchkrabbeln, aber keinen Stern sammeln!
    Tanja: „Es ist nicht mein Gebiet.“

    Und so hätte Rolfes Tunnel-Aufgabe eigentlich ausgesehen:

    Rolfe hätte durch ein Gitter greifen sollen, um den Stern nach oben raus zu führen. Der Abschnitt war voller grüner Ameisen. Da Tanja 0 Sekunden Zeit erspielt hat, darf Rolfe nur durchkrabbeln und nicht den Stern sammeln.
    Ergebnis: 0 Sterne.

  • 4. Abschnitt: Die Fragen an Tanja auf der Planke (20 Sekunden Zeit für jede richtige Antwort):

    1. Frage: „Wie lang kann die größte Aal-Art werden?“
    A: 3 Meter. B: 6 Meter.
    (richtige Antwort A)
    Tanja: „Tanja: 6 Meter“ Plitsch-Platsch: Tanja fliegt wieder rein!
    Tanja: „Stellt mir mal eine andere Frage, nicht irgendwelche Aal-Fragen.“
    2. Frage: „Yabbie-Krebse (Flusskrebse) kommen ursprünglich aus Australien“ Richtig oder falsch?
    (richtige Antwort: richtig)
    Tanja: Was für Krebse? Richtig.“
    20 Sekunden für Rolfe.
    3. Frage: „Krebse können Gliedmaßen nachwachsen lassen.“ Richtig oder falsch?
    (richtige Antwort: richtig)
    Tanja antwortet korrekt und erspielt für Rolfe 40 Sekunden Zeit.
    Rolfes Tunnel-Aufgabe (unter Wasser):

    Rolfe muss im Becken untertauchen und zwei Sterne suchen. Diese muss er mittels eines Magneten durch eine Schiene führen, um sie einzusammeln. Im Tauchbecken sind Schlammkrabben, Flusskrebse und Aale. Er taucht ab, findet endlich die Sterne, doch er schafft es nicht sie zu bewegen. Ergebnis: 0 Sterne. 

  • 5. Abschnitt: Die Fragen an Tanja auf der Planke (20 Sekunden Zeit für jede richtige Antwort):

    1. Man sagt, die Zunge der Schlangen hilft ihnen beim..?
    A: Sehen. B: Riechen.
    (richtige Antwort B)
    Tanja nennt die korrekte Antwort und erspielt 20 Sekunden. 
    2. Frage: „Die Taipan ist die gefährlichste Schlange Australiens. Wie lang kann sie werden?“
    A: 30 Zentimeter. B: 3 Meter.
    (richtige Antwort B)
    Tanja antworte falsch und landet wieder im Bottich. 
    3. Frage: „Schlangen haben keine Augenlider.“ Richtig oder falsch?
    (richtige Antwort: richtig)
    Tanja: „Keine Ahnung, ich sage richtig.“ Richtig! 40 Sekunden für Rolfe.
    Rolfes Tunnel-Aufgabe:
    Schlangen erwarten Rolfe im letzten Abschnitt. 40 Sekunden hat Tanja erspielt und der Casting-Direktor muss nun einen Stern von einem Gewinde abdrehen. Heldenmütig geht er ans Werk, die Schlangen können ihn nicht einschüchtern. Doch die Zeit wird knapp. Dann sind die 40 Sekunden vorbei. Leider knapp verfehlt. Ergebnis: 0 Sterne.

Insgesamt haben der Casting-Direktor und das DSDS-Sternchen zwei Sterne erspielt und sind mit dem Ergebnis ganz zufrieden.

Rebecca geht duschen

Die Zuschauer haben entschieden und Rebecca Siemoneit-Barum ist raus. Der „Lindenstraße“-Star musste das Dschungelcamp verlassen! Rebecca: „Heute Morgen bin ich nass und frierend aufgewacht. Wegen des Bettes bin ich nicht traurig, aber euch werde ich vermissen. Ich bin nicht traurig, ich bin dankbar, dass ich so lange drin bleiben durfte. Ihr werdet das rocken. Ich werde schön duschen, baden und richtig Körperpflege betreiben.“ 

Aurelio steht's bis zum Hals

Der Wolf leidet. Er hat Magenschmerzen, Sodbrennen und übel ist ihm auch: „Der Magen krampft zusammen und mir ist gleichzeitig übel. Das hatte ich noch nie.“ Maren rät ihm nach Medizin zu fragen. Doch Aurelio wink ab: „Ich bin kein Fan von Medizin. Ich warte lieber bis zum äußersten. Vielleicht geht es auch später weg.“ Maren ist weiterhin nicht zufrieden mit der Antwort: „Ich mache mir Sorgen um jemanden!“ Aurelio: „Maren, du machst dir doch nicht um mich Sorgen?“ Aurelio streicht Maren über den Kopf: „Du bist ja süß. Es ist bestimmt nur eine Magenverstimmung, vielleicht zu viel Tofu.“ Dann geht Aurelio doch ins Dschungeltelefon: „Habt ihr was gegen Sodbrennen? Das ist eigentlich das, was mich am meisten stört. Das Sodbrennen kommt mir bis hier oben hin!“

Alle Bilder von Tag 13 im Dschungelcamp gibt's hier!

Affenkotze für Aurelio

„Erinnert mich daran, dass ich Bananenbrot hole in Singapur – warmes Bananenbrot“, bittet Aurelio seine Mitcamper. Walter hat dazu nur einen Kommentar und flüstert Tanja zu: „Was ist warm und riecht nach Banane? Affenkotze! Das riecht wie Affenkotze!“ Aurelio hat es dennoch gehört und faucht: „Was ist wie Affenkotze? Willst du mich verarschen. Hast du schon mal Bananenbrot gegessen?“ Walter: „Du verstehst mich nicht – ich habe gerade einen Witz gemacht!“ Aurelio genervt: „Ach so. Ich verstehe deine Ironie nicht. Sorry, da muss ich noch mal neu studieren.“ Walter: „Ja, würde ich dir auch raten.“ Maren springt Aurelio zur Seite und sagt mit Nachdruck: „Er nimmt dich einfach zu ernst!“ Das ist Walter mal wieder zu viel. Er ist beleidigt. 

Walter und Aurelio liegen im Clinch

Aurelio im Dschungeltelefon: „Ich rede von Bananenbrot, was so lecker ist und dann kommt so ne‘ Type und erzählt was von Affenkacke!“ Walter: „Der hat meinen Witz nicht verstanden!“ Als Walter und Tanja später Richtung Wasserfall gehen motzt er herum: „Der fing doch eben schon wieder an. So ein Arschloch, bin froh, wenn ich den los bin. Ich lass‘ mich nicht mehr blöd anmachen von so einem 37-jährigen Vollidioten. Was will der von mir? Der ist aggressiv gegen mich.“ Tanja: „Ach quatsch. Chill‘ Walter – alles easy. Red‘ mit ihm!“ Doch Walter redet ja immer nur über die Leute und nicht mit ihnen.

Noch nicht genug vom Dschungel? Mehr Infos und Bilder findet Ihr in unserem Dschungelcamp-Special.

Rolfe muss Tanja an die Brüste fassen

Tanja und Rolfe sitzen nach der Prüfung gemeinsam auf einer Liege. Die eigentlich immer gut gelaunte Tanja hat ein Problem: „Rolfe, jetzt mal ernsthaft und ohne Witz. Findest du meine Brüste sind kleiner geworden?“ Rolfe guckt: „Ich finde die prall!“ Tanja greift sich selber an ihre Oberweite: „Ne, die sind kleiner geworden. Weißt du, wie ich immer meine Brüste nenne? Bacon, also Speck. Ich bin immer total stolz auf meinen Bacon, aber langsam verliere ich meinen Bacon! Ich schwör‘s dir, ich habe meinen Bacon verloren. Und weißt du, warum ich sie Bacon nenne? Weil jeder Speck liebt! Glaub mir, jeder Mann liebt Speck. Ich nenne die immer voll liebevoll Bacon. Bacon One und Bacon Two. Aber die sind kleiner geworden! Guck doch mal hier.“ Tanja lacht und jammert gleichzeitig. Dann führt sie Rolfes Hand an Bacon One. „Fühlst du, dass das hier kleiner ist.“ Rolfe: „Ich habe die ja vorher nicht gefühlt und so angefasst.“ 

Tanja: Wie soll ein Mann mich ohne Brüste lieben?

Tanja hat eine Bitte und guckt gen Himmel: „Es soll jetzt Bacon regnen! Weißt du, ich esse immer voll gern so fettige Sachen, Pommes, Würstchen, Krakauer… Und ich schwöre es dir. Wenn ich fettig esse, geht das immer voll hier rein!“ Rolfe witzelt: „Dann haste Krakauer an der Brust hängen. Wenn du zurück kommst, bist du platt wie eine Flunder.“ Tanja: „Ich muss zwar lachen, aber das belastet mich voll. Mein Bacon ist weg. Jeder Mann liebt Bacon – außer Aurelio, der ist Vegetarier. Welcher Mann soll mich denn jetzt lieben?“ Rolfe kann Tanja am Ende beruhigen: „Schatz, das kommt aber wieder. Sobald du wieder anfängst zu essen füllt sich das alles wieder auf! In 14 Tagen ist alles so wie vorher.“

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special auf RTL.de

(RTL/mgä)

comments powered by Disqus