Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Dschungelcamp 2016

Menderes schleicht sich still zum Dschungelkönig

Coolangatta, 31.01.2016
Dschungelkönig Menderes

Mit seiner stillen aber herzlichen Art hat der fleißige Menderes die RTL-Zuschauer überzeugt.

Gut zwei Wochen haben Dschungelcamp-Kandidaten ihre Stressresistenz im australischen Urwald getestet. Jetzt gibt es einen Sieger!

Dieses Ergebnis hat sich seit Tagen abgezeichnet - jetzt ist es offiziell: DSDS-Dauergast Menderes Bagci ist der neue "Dschungelkönig". Das RTL-Publikum wählte den 31-Jährigen in der Nacht zu Sonntag (31.01.) zum Sieger der zehnten Ausgabe der Fernsehshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". "Dankeschön", sagte er ganz ruhig - wie es so seine Art ist - und brach danach in Tränen aus. Dann ließ er alles noch einmal sacken und betonte: "Ja, ich hab's geschafft." Platz zwei ging an It-Girl Sophia Wollersheim (28), Dritter wurde Ex-Fußballprofi Thorsten Legat (47).

Tränen in den Augen

Bagci stieg mit Tränen in den Augen auf den Dschungelthron und bekam von den Moderatoren Sonja Zietlow (47) und Daniel Hartwich (37) Zepter und Krone überreicht. "Ich bin einfach völlig baff", sagte der neue "Dschungelkönig". Das Dschungelcamp hatte am 15. Januar mit zwölf Kandidaten begonnen. Im vergangenen Jahr hatte die einstige "Glücksrad"-Buchstabenfee Maren Gilzer (55) gewonnen.

Letzte Dschungelprüfungen

Wie üblich mussten die drei Finalisten auch dieses Mal einzeln in Dschungelprüfungen Sterne erspielen, die in ein letztes Luxus-Dinner umgerechnet wurden. Thorsten Legat kam als Erster dran: Er robbte sich in Glaskästen durch Fleischabfälle, ein Würmermeer und musste an einem Waran-Reptil vorbei, um an die gelben Sterne zu kommen. Mit Erfolg.

It-Girl Wollersheim kaute auf einem Fischauge herum, zudem aß sie Krokodil-Vagina, einen Schweinehoden, und obendrein gab es ein Glas Hirschblut ("Boah, furchtbar"). Bei lebenden Würmern winkte die 28-Jährige ab, das Hauptgericht für das Luxus-Dinner hatte sie da aber schon sicher.

Bagci harrte stoisch auf dem Rücken liegend minutenlang in einer Schlangengrube bei absoluter Dunkelheit aus - und bekam dafür die volle Sternenzahl.

Hohe Zuschauerzahlen

Die Zuschauerzahlen hatten bei der zehnten Staffel vor dem Finale zwischen sechs und acht Millionen geschwankt. Das Gesamtergebnis dürfte über dem der neunten Staffel liegen. 2015 hatten im Schnitt 6,8 Millionen Menschen zugeschaut.

Bei der jetzigen Jubiläumsstaffel kehrte Countrysänger Gunter Gabriel (73) nach wenigen Tagen dem Camp freiwillig den Rücken. Schauspieler Rolf Zacher (74) musste das Pritschenlager aus gesundheitlichen Gründen verlassen. Die Zuschauer wählten die Schauspieler David Ortega (30) und Jenny Elvers (43), Ex-TV-Talker Ricky Harris (53), Model Nathalie Volk (19), Hollywood-Star Brigitte Nielsen (52), Entertainer Jürgen Milski (52) und TV-Anwältin Helena Fürst (41) ab.

RTL setzt weiter auf das Format. Nach Angaben des Privatsenders ist für 2017 nach derzeitigem Stand wieder eine Dschungelshow geplant. (dpa/apr)

comments powered by Disqus