Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Heute ist Finale

Wer soll Dschungelkönig 2016 werden?

Australischer Dschungel, 25.01.2016
Dschungelcamp, Dschungelkönig, ibes, Helena Fürst, Thorsten Legat, Sophia Wollersheim, Menderes Bagci

Wer soll Dschungelkönig 2016 werden?

Drei Camper harren noch im Dschungelcamp aus, am Samstag (30.01) ist das große Finale. Wer ist Euer Dschungelkönig 2016?

Die rheinische Frohnatur Jürgen Milski musste am Donnerstagabend (28.01) das Dschungelcamp verlassen. Und auch Helena "Höllena" Fürst musste so kurz vor dem Finale am Freitagabend (29.01.) "Goodbye Dschungel" sagen.

Am Mittwochabend (27.01) musste bereits Kult-Dänin Brigitte Nielsen, das Dschungelcamp verlassen. Die Dschungelkönigin von 2012 war sichtlich enttäuscht. "Ich verstehe nicht, ich hätte nicht gedacht", sagte Brigitte mit ihrem süßen dänischen Akzent. Auch die anderen Dschungelcamper waren irritiert. Jürgen Milski hatte fest damit gerechnet, nach dem "Vielleicht" am Vortag gehen zu müssen. Auch Sophia Wollersheim, die mit Brigitte zusammen auf der Auszugsliste stand, konnte es kaum fassen. 

Nathalie und Jenny sind raus

Am Vortag musste Dschungelschneewittchen Nathalie Volk das Camp verlassen. Sie war darüber alles andere als traurig. "Ich freue mich auf meine Mutter und meine Haustiere", sagte die 19-Jährige schluchzend im Dschungeltelefon. Auch Jenny Elvers, die als Zweite das Camp verließ, war alles andere als traurig. Sie tanzte sogar vor Glück und nahm im Hotel "Versace" erstmal ein Schaumbad.

Ex-Talker Ricky Harris musste am Sonntagabend (24.01) das Dschungelcamp verlassen. Ricky tat zwar so, als mache es ihm nichts aus, das Camp verlassen zu müssen. Man merkte ihm aber deutlich an, dass er sehr geknickt war. 

Ricky nach Ärger rausgewählt

In den letzten Tagen im Dschungelcamp hatte Ricky es sich mit einigen Mitcampern verscherzt. Nach Helenas und Rickys gemeinsamer Dschungelprüfung " Der Dschungelspielplatz" eskaliert der Streit zwischen den beiden. Die anderen Dschungelcamper halten eher zu Helena. Als Ricky dann noch bei der " Schatzsuche mit Tiernamen" von den anderen die Schlange zugeordnet wird, macht sich der sonst so fröhliche Ex-Talker so seine Gedanken. Abends wird er auch noch bei der Aufteilung der Bananen vergessen - Ricky fühlt sich völlig ungeliebt. Und das wohl zu Recht, schließlich musste er das Dschungelcamp am nächsten Tag verlassen.

Die fünf verbliebenen Dschungelcamper haben jetzt noch vier Tage Zeit, um die Zuschauer von sich zu überzeugen und den Dschungel als König oder Königin verlassen zu können. Wer ist für Euch der Dschungelkönig 2016? Wer hat am härtesten gekämpft? Wer ist am sympathischsten? Stimmt jetzt ab!

Unsere Einschätzung:

Menderes Bagci

Der tragische "DSDS"-Dauergast sammelt im Dschungelcamp Sympathien. Die Mitcamper haben den 31-Jährigen tief in ihr Herz geschlossen. Jürgen Milski sucht sogar eine Frau für Menderes, weil er es einfach nicht verstehen kann, dass "so ein toller Kerl noch allein ist". Menderes ist hilfsbereit, sensibel und zeigt im Dschungelcamp der Öffentlichkeit, wie sehr ihn das Gelächter über ihn verletzt. Für viele ist Menderes der absolute Favorit für die Dschungelkrone.

Lest auch: Menderes' großes Leid: Was ist eigentlich Colitis ulcerosa?

"DSDS"-Kultstar Menderes Bagci hat im Dschungelcamp enthüllt, an welcher Krankheit er leidet: Colitis u ...

Sophia Wollersheim

Dass Rotlicht-Gattin Sophia Wollersheim einem fast als die Normalste vorkommt, hätte im Vorfeld wohl niemand erwartet. Die Super-Blondine mit den beiden riesigen "Lufttüten" (Zitat Thorsten Legat) zeigt sich im Dschungelcamp von ihrer natürlichen Seite Man hätte erwartet, dass Frau Wollersheim im Dschungel nur nerven und zetern würde, doch nichts da.

Nach dem ersten Schock beim Einzug zeigt sich Sophia Wollersheim wesentlich weniger dämlich als erwartet. In ihren Lästereien bringt sie die Schwächen der anderen Mitcamper auf den Punkt. In ihren Dschungelprüfungen gab sie immer alles - obwohl ihr dabei offensichtlich nicht wohl war. Auch die Fähigkeit, über sich selbst lachen zu können, macht Sophia Wollersheim bei den Zuschauern sympatischer.

In den letzten Tage zeigte sich die Vollblut-Blondine allerdings auch mal von ihrer zickigeren Seite. Hat Sophie trotzdem noch die Sympathien der Zuschauer auf ihrer Seite? 

Lest auch: Schönheits-OPs gegen Komplexe: So sehr hat Sophia Wollersheim sich verändert

Sophia Wollersheim gesteht im Dschungelcamp:"Ich habe mich operieren lassen, weil ich Minderwertigkeitskompl ...

Thorsten Legat

Der Ex-Fußballprofi mit dem irren Blick wird immer sympatischer. In den ersten Dschungeltagen war der Muskelprotz ständig auf 180, meckerte mit jedem und über alles und nervte (vor allem Rolf) mit seinem Aktionismus - und mit seinem mittlerweile legendären Kampfruf "Kasalla". 

Lest auch: "Kasalla, Männer": Was ein Thorsten Legat so zu sagen hat

Mit einem Thorsten Legat im Dschungelcamp gibt's ständig "Kasalla" - da "fallen schon mal Ballasts ...

Doch spätestens seit seiner Dschungelprüfung " Höhlenqualen", nach der auch "ein Thorsten Legat" bitterliche Tränchen weinte, weiß der Zuschauer, dass "auch ein Thorsten Legat" Gefühle hat. Sein Gekicher bei Sex-Themen wirkt fast kindlich und lässt den Mann, der sein Selbstbewusstsein aus körperlicher Stärke und Kampfbereitschaft zieht, sogar fast süß erscheinen.

Seine Streitereien mit Helena Fürst sorgen außerdem für reichlich Spannung im Dschungelcamp 2016. 

Lest auch: Alkohol, Ehen & Beauty-OPs: So hat Brigitte Nielsen sich verändert

Dschungelcamperin Brigitte Nielsen ist schon seit über 30 Jahren im Show-Geschäft - und so ein turbulentes Leben ...

Helena Fürst

Wer hätte das gedacht? Helena Fürst, die "Anwältin der Armen", sorgt seit Beginn des Dschungelcamps für die meiste Action. Sie streitet, motzt und meckert und musste in der ersten Woche jede einzelne Prüfung bestreiten. Auch dort war es nie langweilig mit Frau Fürst. Einmal verweigerte sie die komplette Prüfung, ein anderes Mal ließ sie Thorsten Legat 90 Prozent der ekligen Dschungelsnacks essen, bei ihrer letzten Prüfung entbrannte ein heftiger Streit mit Teampartner Ricky. 

Auch in den nächsten Tagen wird Helena Fürst bestimmt für einige hochklassige Dschungelmomente sorgen. Doch auch, wenn man mit Zickerei und Kampfgeist in einer Trash-TV-Sendung weit kommen kann, rechnen wir Helena Fürst keine Chancen auf die Dschungelkrone aus - sie wirkt einfach zu unsympatisch.

Lest auch: "Die Schlange" Ricky Harris: So rechnet er mit den Dschungelcamper ab

Ex-Talker Ricky Harris musste am Montag (25.01) aus dem Dschungelcamp ausziehen - im "Bild"-Interview t ...

Doch was sagt Ihr? Wenn wollt Ihr am Samstag auf dem Dschungelthron sehen? Stimmt jetzt ab!

comments powered by Disqus