Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Oscars 2014

Das sind die Nominierten

Los Angeles, 16.01.2014
RHH - Expired Image

Die Nominierungen für die Oscar-Verleihung 2014 stehen fest.

Am 2. März findet die Oscar-Verleihung statt. Wer darf auf einen der wichtigsten Filmpreise hoffen? Das sind die Nominierten!

Nach den Golden Globes folgt nun der wichtigste Filmpreis der Welt – Der Oscar. Die diesjährige Verleihung in dem berühmten Dolby Theater (ehemaliges Kodak Theater) findet am 2. März in Hollywood statt.

Die Nominierung

Zum 86. Mal wird die Crème de la Crème der Stars und Sternchen zu den Oscars geladen. Die wichtigste Auszeichnung der Filmwelt wird auch dieses Jahr in mehr als 30 verschiedenen Kategorien vergeben.

Am Donnerstag (16.01.) gab Schauspieler Chris Hemsworth die Nominierungen bekannt. Indikator für die potenziellen Preisträger waren wie immer die vorangegangenen Golden Globes. Beste Chancen einen Oscar mit nach Hause zu nehmen haben die Macher von "American Hustle" und "Gravity", die beide mit 10 Nominierungen ins Rennen gehen. Aber auch "12 Years a Slave" wird bei neun Nominierungen sicherlich nicht leer ausgehen.

Unter der Kategorie "Bester Schauspieler" kann sich neben Christian Bale und Matthew McConaughey auch Leonardo DiCaprio für seine Rolle in seinem Film "The Wolf of Wall Street" freuen.

Als "Beste Hauptdarstellerin" sind Amy Adamy, Judi Dench, Sandra Bullock, Meryl Streep und Golden Globe-Gewinnerin Cate Blanchett nominiert.

Daniel Brühl geht leer aus

Auch für die deutsche Filmwelt bestand Hoffnung. Schauspieler Daniel Brühl war bei den Golden Globes als bester Nebendarsteller nominiert, musste sich jedoch Jared Leto in dessen Rolle in "Dallas Buyers Club" geschlagen geben. Bei den Oscars ist Daniel Brühl nicht nominiert. Jared Leto hat jedoch die Chance seinen Golden Globe auch mit einem Oscar zu krönen.

Nur wenige Deutsche haben in diesem Jahr Chance auf einen Oscar. Die Regisseure Max Lang und Jan Lachauer wurden in der Kategorie "Bester animierter Kurzfilm" nominiert. Als "Bester Nebendarsteller" geht der in Heidelberg geborene deutsch-irische Schauspieler Michael Fassbender ins Rennen.

Hier sehen Sie die Nominierten:

Oscars 2014

Kategorien und Nominierungen

  • Bester Film

    American Hustle

    Captain Phillips

    Dallas Buyers Club

    Gravity

    Her

    Nebraska

    Philomena

    12 Years a Slave

    The Wolf of Wall Street

  • Beste Regie

    David O. Russell - American Hustle

    Alfonso Cuarón - Gravity

    Alexander Payne - Nebraska

    Steve McQueen - 12 Years a Slave

    Martin Scorsese - The Wolf of Wall Street

  • Bester Hauptdarsteller

    Christian Bale - American Hustle

    Chiwetel Ejiofor - 12 Years a Slave

    Bruce Dern - Nebraska

    Matthew McConaughey - Dallas Buyers Club

    Leonardo DiCaprio - The Wolf of Wall Street

  • Beste Hauptdarstellerin

    Amy Adamy - American Hustle

    Judi Dench - Philomena

    Cate Blanchett - Blue jasmine

    Meryl Streep - August: Osage County

    Sandra Bullock - Gravity

  • Bester Nebendarsteller

    Barkhad Abdi - Captain Phillips

    Jonah Hill - The Wolf of Wall Street

    Bradley Cooper - American Hustle

    Jared Leto - Dallas Buyers Club

    Michael Fassbender - 12 Years a Slave

  • Beste Nebendarstellerin

    Sally Hawkins - Blue Jasmine

    Julia Roberts - August: Osage County

    Jennifer Lawrence - American Hustle

    June Squibb - Nebaska

    Lupita Nyongò - 12 Years a Slave

  • Bestes Originaldrehbuch

    American Hustle

    Blue Jasmine

    Dallas Buyers Club

    Her

    Nebraska

  • Bestes adaptiertes Drehbuch

    Before Midnight

    Captain Phillips

    Philomena

    12 Years a Slave

    The Wolf of Wall Street

  • Beste Kamera

    Philippe Le Sourd - The Grandmaster

    Emmanuel Lubezki - Gravity

    Bruno Delbonnel - Inside Llewyn Davis

    Phedon Papamichael - Nebraska

    Roger A. Deakins - Prisoners

     

  • Bestes Kostümdesign

    Michael Wilkinson - American Hustle

    William Chang Suk Ping - The Grandmaster

    Catherine Martin - The Great Gatsby

    Michael O`Conner - The Invisible Woman

    Patricia Norris - 12 Years a Slave

  • Bester Ton

    Chris Burdon, Mark Taylor, Mike Prestwood Smith und Chris Munro - Captain Phillips

    Skip Lievsay, Niv Adiri, Christopher Benstead und Chris Muro - Gravity

    Christopher Boyes, Michael Hedges, Michael Semanick und Tony Johnson - The Hobbit: The Desolation of Smaug

    Skip Lievsay, Greg Orloff und Peter F. Kurland - Inside Llewyn Davis

    Andy Koyama, Beau Borders und David Brownlow - Lone Survivor

  • Bester Schnitt

    Jay Cassidy, Crispin Struthers und Alan Baumgarten - American Hustle

    Christopher Rouse - Captain Phillips

    John Mac McMurphy und Martin Pensa - Dallas Buyers Club

    Alfonso Cuarón und Mark Sanger - Gravity

    Joe Walker - 12 Years a Slave

  • Bester Tonschnitt

    Steve Boeddeker und Richard Hymns - All Is Lost

    Oliver Tarney - Captain Phillips

    Glenn Freemantle - Gravity

    Brent Burge - The Hobbit: The Desolation of Smaug

    Wylie Stateman - Lone Survivor

  • Beste visuelle Effekte

    Gravity

    The Hobbit: The Desolation of Smaug

    Iron Man 3

    The Lone Ranger

    Star Trek Into Darkness

  • Bestes Make-up und beste Frisuren

    Dallas Buyers Club

    Jackass Presents: Bad Grandpa

    The Lone Ranger

  • Bester Song

    "Alone Yet Not Alone" aus ALONE YET NOT ALONE von Bruce Broughton und Dennis Spiegel

    "Happy" aus DESPICABLE ME 2 von Pharrell Williams

    "Let it Go" aus FROZEN von Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez

    "The Moon Song" aud HER von Karen O und Spike Jonze

    "Ordinary Love" aus MANDELA: LONG WALK TO FREEDOM von U2

     

  • Beste Filmmusik

    John Williams - The Book Thief

    Steven Price - Gravity

    William Butler und Qwen Pallett - Her

    Alexandre Desplat - Philomena

    Thomas Newman - Saving Mr. Banks

  • Bester animierter Spielfilm

    The Croods

    Frozen

    Despicable Me 2

    The Wind Rises

    Ernest & Celestine

     

  • Bester Kurzfilm

    Esteban Crespo - Aquel No Era Yo (That Wasn`t Me)

    Xavier Legrand und Alexandre Gavras - Avant Que De Tout Perdre (Just Before Losing Everything)

    Anders Walter und Kim Magnusson - Helium

    Selma Vilhunen und Kirsikka Saari - Pitääkö Mun Kaikki Hoitaa? (Do I Have to Take Care of Everything?)

    Mark Gill und Baldwin Li - The Voorman Problem

  • Bester Dokumentarfilm

    Joshua Oppenheimer und Signe Byrge Sorensen - The Act of Killing

    Zachary Heinzerling und Lydia Dean Pilcher - Cutie and the Boxer

    Richard Rowley und Jeremy Scahill - Dirty Wars

    Jehane Noujaim und Karim Amer - The Square

    20 Feet from Stardom

  • Bester Dokumentar-Kurzfilm

    Jeffrey Karoff - CaveDigger

    Jason Cohen - Facing Fear

    Sara Ishaq - Karama Has No Walls

    Malcom Clarke und Nicholas Reed - The Lady in Numer 6: Music Saved My Life

    Edgar Barens - Prison Terminal: The Last Days of Private Jack Hall

     

  • Bester fremdsprachiger Film

    Belgien - The Broken Circle Breakdown

    Italien - The Great Beauty

    Dänemark - The Hunt

    Kambodscha - The Missing Picture

    Palästina - Omar

  • Bester animierter Kurzfilm

    Daniel Sousa und Dan Golden - Feral

    Lauren MacMullan und Dorothy McKim - Get a Horse!

    Laurent Witz und Alexandre Espigares - Mr. Hublot

    Shuhei Morita - Possessions

    Max Lang und Jan Lachauer - Room on the Broom

 

comments powered by Disqus