Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Preise der Weißen"

Oscar-Moderator Chris Rock teilt heftig aus

Los Angeles, 29.02.2016
Chris Rock, Oscars, Oscarverleihung, Schwarze, Weiße, #oscarssowhite

Chris Rock teilte in seiner Eröffnungsrede bei den Oscars einige Spitzen aus.

Der schwarze Moderator Chris Rock hat die Oscars mit scharfen Spitzen eröffnet.

Die Awards seien auch als die "Preise der Weißen» bekannt", sagte der 51-Jährige - gekleidet in einemweißen Anzug.

Die Show war im Vorfeld heftig kritisiert worden, weil in den wichtigsten Kategorien keine Afroamerikaner nominiert sind."Warum protestieren wir aber? Warum bei diesen Oscars?" Immerhin sei es schon die 88. Verleihung. Diese ganze "keine Schwarzen"-Sache habe es schon mehr als 70 Mal gegeben. "Da gab es aber keine Proteste", sagte Rock mit Verweis auf die 50er und 60er Jahre. "Wir waren damit beschäftigt, vergewaltigt und gelyncht zu werden. Wenn deine Großmutter an einem Baum hängt", dann sei einem egal, was die beste Dokumentation sei. 

"Nachruf für Schwarze, die von Polizisten erschossen wurden"

Schwarze Schauspieler sollten die gleichen Chancen bekommen wie alle anderen, sagte Rock. "Nicht nur einmal" im Leben - sondern wie  Leonardo DiCaprio einen guten Film pro Jahr. Rock kündigte - satirisch - auch eine Neuerung der diesjährigen Oscars an: In dem Nachruf-Beitrag über die Gestorbenen des vergangenen Jahres würden nur Schwarze vorkommen. "Es wird darin nur schwarze Menschen geben - die von Polizisten auf dem Weg ins Kino erschossen wurden."

Uglaublichste Eröffnungsrede aller Zeiten?

Ihm sei mehrfach gesagt worden, er solle die Moderationabsagen. Darüber habe er lange nachgedacht. "Aber dann habe ich mir gesagt: Sie werden die Oscars eh abhalten." Rocks Eröffnungsrede löste in den sozialen Medien eine lebhafte Diskussion aus. Das Magazin "People" twitterte: "Die unglaublichste Eröffnungsrede aller Zeiten? Wir denken ja."

Die besten Zitate aus Chris Rocks Eröffnungsrede

  • "Das sind die 88. Oscars, warum protestieren wir jetzt? Und nicht schon früher, in den Fünfzigern, in den Sechszigern? Weil wir damals echte Probleme hatten, gegen die wir protestieren mussten. Wir waren zu sehr damit beschäftigt, vergewaltigt und gelyncht zu werden, um uns Sorgen darum zu machen, wer den Oscar für die beste Kamera gewinnt."

  • "Wir wollen, dass schwarze Schauspieler, die gleichen Möglichkeiten bekommen wie weiße Schauspieler. Und nicht nur ein einziges Mal. Leo spielt jedes Jahr eine große Rolle. Und was ist mit den Schwarzen? Schaut euch Jamie Foxx an. Der ist einer der besten Schauspieler der Welt. Jamie war so gut in 'Ray', das sie den echten Ray im Krankenhaus abgeschaltet haben."

  • "Ist Hollywood rassistisch? Ja, verdammt, Hollywood ist rassistisch. Aber es ist nicht die Art von Rassismus, an die wir uns gewöhnt haben. Hollywood ist so rassistisch wie eine studentische Schwesternschaft."

  • "Jada Pinkett Smith hat sich aufgeregt. Jada hat gesagt, sie kommt nicht, sie protestiert. Aber ist sie nicht im Fernsehen? Jada boykottiert die Oscars. Das ist so, als ob ich Sex mit Rihanna boykottieren würde. Ich bin nicht eingeladen."

  • "Ich bin hier bei den Academy Awards, auch bekannt als die White People's Choice Awards."

  • "Die Oscars werden ein bisschen anders sein in diesem Jahr. Im "In Memoriam"-Teil werden wir dieses Mal den Schwarzen gedenken, die auf dem Weg ins Kino von Polizisten erschossen wurden."

  • "Wenn ihr Schwarze bei den Oscars wollt, braucht ihr schwarze Kategorien. Wie 'Bester schwarzer Freund'."

  • "Aber die Dinge ändern sich. Dieses Jahr gibt es einen schwarzen Rocky. Manche Leute nennen ihn 'Creed'. Ich nenne ihn 'Black Rocky'."

Lest auch: Oscar-Gala 2016: Buntes Treiben auf dem roten Teppich

Die Hollywood-Damen schmissen sich in schicke Kleider und wählten vor allem Farbe. Die Männer zeigten weniger Fan ...

comments powered by Disqus