Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

DSDS

Menowin sagt Pocher ab

dsds finale, mehrzad, menowin

Gegen Mehrzad Marashi konnte sich Menowin im Finale nicht durchsetzen.

Sein Vertrag hindert den DSDS-Zweiten an einem Auftritt in der Show von Oliver Pocher.

Knapp eine Woche ist es her, dass Mehrzad Marashi aus Farmsen die siebte Staffel von DSDS gewonnen hat und Konkurrent Menowin Fröhlich auf den zweiten Platz verbannte. Dabei gab sich der Ingolstädter am Abend der Entscheidung noch kämpferisch und sicher: „Ich kriege meine Nummer eins in Deutschland auch noch!" Über diverse soziale Netzwerke im Internet formieren sich nun Menowins Fans, um auch hier in Hamburg gegen die Entscheidung der Zuschauer mit Plakaten und Sprechchören zu protestieren.

Verantwortlich dafür, dass Menowin nicht gewonnen hat, soll laut Fans die Presse und vor allem die BILD-Zeitung gewesen sein. In der Zwischenzeit hätte Menowin eigentlich bei der Oliver-Pocher-Show auftreten sollen, dafür hätte er allerdings 250.000 Euro Strafe zahlen müssen, da sein Vertrag dies nicht uneingeschränkt zulässt. Laut klatsch-tratsch.de hat das Management von Menowin jetzt den Termin bei Pocher gestrichen, obwohl Menowin die Einladung schon angenommen hatte.