Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Florian Silbereisen

"Wie ein kleines Kind"

Volksmusiker Florian Silbereisen hatte auf dem Weihnachtsmarkt wohl einen Glühwein zu viel.

Kurz nach 22 Uhr wollte Volksmusikstar Florian Silbereisen auf dem Passauer Weihnachtsmarkt noch einen Glühwein heben. Der Wirt hat ihm diesen aber Wunsch abgeschlagen, weil er an Betrunkene grundsätzlich nichts mehr ausschenkt, egal an wen. Daraufhin habe der 29-jährige Silbereisen wie ein trotziges Kind "heftig an den Tischen gerüttelt", erzählte der Wirt der „Münchener Abendzeitung“. Als die Polizei zur Schlichtung am Stand aufgetaucht ist, hatte sich die Lage wieder beruhigt.

„Die Beteiligten haben sich vor Eintreffen der Polizei geeinigt. Es lag somit keine Straftat vor, auch keine Ordnungswidrigkeit“, so Polizeisprecher Martin Pöhls. Der Volksmusiker hat sich nach seinem Rausch ebenfalls in der „Münchener Abendzeitung“ entschuldigt: „Ich habe auf dem Weihnachtsmarkt wohl leider ein bisschen zu viel Glühwein getrunken. Das ist mir sehr peinlich und ich kann mich dafür nur entschuldigen.“ Prost!!