Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wladimir Klitschko

Boxweltmeister hat Nierenkolik

Aufgrund einer Nierenkolik musste Moxweltmeister Wladimir Klitschko ins Krankenhaus gebracht werden.



Innsbruck - Der 35-Jährige hat laut der Zeitung "Österreich" eine Nierenkolik erlitten und ist per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Innsbruck gebracht worden. Der Titelkampf gegen den Franzosen Mormeck in einer Woche ist damit gefährdet.

Klitschko-Manager Bernd Bönte sagt allerdings: "Wir hoffen, dass sich diese Geschichte übers Wochenende klärt, wir gehen nach wie vor davon aus, dass der Kampf stattfindet.

Vorbereitungen laufen normal weiter

„Die Planung und Vorbereitung für den Kampf gehen wie geplant weiter“, sagte KMG-Mitarbeiter Klaus-Peter Dittrich. Klitschko ist zurzeit im österreichischen Tirol im Trainingscamp und gegen den 39-jährigen Mormeck will der Ukrainer seinen 20. WM-Kampf bestreiten.

Zuletzt hat er am 2. Juli hier in Hamburg gegen den Briten David Hayenach Punkten gewonnen.