Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Monica Lierhaus

ARD dementiert Rauswurf!

Monica Lierhaus bleibt weiterhin Botschafterin der ARD-Fernsehlotterie.

Hamburg - Der Fernsehlotterie-Job der ARD-Moderatorin Monica Lierhaus sollte möglicherweise bald anders besetzt werden, so schrieb es zumindest der Spiegel. Die ARD-Chefs hätten eine Auswechslung gegen ein Gesicht, das kein Honorar bekommt, gefordert, weil viele ihr Los gekündigt hatten, nachdem bekannt geworden ist, dass Lierhaus 450.000 Euro Gage von der Fernsehlotterie bekommt.

Mittlerweile hat die ARD-Gremienvorsitzendenkonferenz den Spiegelbericht und die Gerüchte um den Rauswurf von Monica Lierhaus dementiert. Christian Kipper, Geschäftsführer der ARD Fernsehlotterie: "Monica Lierhaus ist und bleibt das Gesicht der ARD Fernsehlotterie. Sie ist die beste Botschafterin, die wir uns wünschen können. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit ihr und arbeiten schon an den nächsten Sendungen und Terminen."

Die ehemalige "Sportschau"-Moderatorin hatte sich vor mehr als zwei Jahren einer Hirnoperation unterziehen müssen und danach monatelang im Koma gelegen.