Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Heidi Klum

Werbespot verboten

Los Angeles, 01.08.2012
Heidi Klum - 17.7.2012

Heidi Klum will, dass Privates auch privat bleibt.

Nachdem die Kinder von Heidi Klum gegen den Willen des Topmodels in einem Werbespot mit Seal gezeigt worden sind, hat sie den Spot verbieten lassen.

In einem Webespot für die Kamera-Firma Leica zeigte Heidi Klums Ex-Mann Seal erstmals seine Kinder ungepixelt. Jetzt soll Topmodel Heidi Klum den Werbespot verboten haben. Außerdem soll sie wohl gegen die Bild Zeitung vorgehen, weil diese die Fotos gezeigt hat. Seit Jahren verbietet Heidi Klum die Veröffentlichung von Fotos ihrer Kinder. Der Werbespot ist von allen Seiten verbannt worden und kann bei Youtube nicht mehr abgerufen werden.

Die Presse wartet auf Klums Reaktion

Warum Seal sich jetzt über den Wunsch seiner Ex hinweggesetzt hat, weiß man nicht. Die Presse berichtet vorerst nicht mehr über diese Geschichte, weil sie auf eine Reaktion von Heidi wartet. Der Kölner Medienanwalt Ralf Höcker hat in Heidis Namen dazu gesagt: "Das ist rechtswidrig, denn meine Mandantin hat niemals darin eingewilligt, dass diese Bilder irgendwo gezeigt werden - weder in einem Film, noch in einer Zeitung. Die Zustimmung beider Elternteile ist jedoch Voraussetzung dafür, dass solche Bilder gezeigt werden dürfen."