Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"The Voice of Germany"

Nick Howard ist der neue Gewinner

Unterföhring, 15.12.2012
Nick Howard The Voice

Nick Howard ist Sänger und Songwriter und stammt aus Brighton in England.

Nach einem Duett mit Emeli Sandé, und der Performance seiner Single "Unbreakable" wählt ihn das Publikum zu "The Voice of Germany".

Im großen Finale der Castingshow "The Voice of Germany" setzt sich Nick gegen die großartigen Stimmen Isabell Schmidt, James Borges und Michael Lane durch.

Freudentränen und strahlendes Siegerlächeln

Nach der Entscheidung ist der Musiker sprachlos und hat Freudentränen in den Augen: "Es war mein Traum, hier zu stehen und Deutschland hat mir die Chance gegeben, diesen Traum zu leben. It's amazing, I'm so grateful." Unaufhaltsam: "One Day Like This" singt Nick Howard mit seinem Coach Rea Garvey zum Auftakt. Mit der Single "Unbreakable" macht der 30-Jährige den Auftakt und beeindruckt damit das Publikum. Sein Starduett singt er gemeinsam mit Emeli Sandé. Die Zuschauer wählen Nick Howard klar mit 41,04 Prozent zu "The Voice of Germany".

Die anderen Finalisten

Isabell Schmidt von Team Nena schaffte es mit ihrer Single "Heimweh" und dem Duett "People Help The People" mit Sängerin Birdy auf 22,20 Prozent der Zuschauerstimmen und musste sich schlussendlich nur Nick Howard geschlagen geben. Auf Platz Drei ist Team Xavier mit Michael Lane, der für einen besonders emotionalen Moment sorgte: Nach dem Auftritt mit seinem Song "Mrs. Lawless", den er für seine Freundin geschrieben hat, machte er dieser direkt im Studio einen Heiratsantrag. Danach sang er gemeinsam mit Leona Lewis "Trouble". Im Starduett mit Nelly Furtado machte James Borges aus Luxemburg den Anfang seines Auftritts, und danach performte er seine Single "Lonely". Am Ende wird James mit 7,89 Prozent Vierter.

(dpa/mho)

comments powered by Disqus