Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

FHM-Wahl

Lena Meyer-Landrut fast die "Sexiest Woman in the World"

München, 20.06.2012
Lena Meyer-Landrut, Pressebild, Universal Music

Nach Meinung der FHM-Leser zweit-"Sexiest Woman in the World": Lena Meyer-Landrut.

Auch 2012 hat die FHM wieder die "Sexiest Woman in the World" gewählt. Überraschend auf Platz zwei landet Grand Prix-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut.

Auf Platz eins der "Sexiest Woman in the World 2012" landet Germany´s Next Topmodel und Let´s Dance Kandidatin Rebecca Mir. Auf den zweiten Platz schafft es Lena Meyer-Landrut, die Eurovision Song Contest Gewinnerin von 2010. Dass Lena ein hübsches Mädchen ist, war klar, aber für ihren Sexappeal war sie bislang nicht bekannt.Wir haben mit Markus Boden, dem Chefredakteur der FHM gesprochen:

Radio Hamburg: Wer wählt denn die "Sexiest Women In The World“?

Markus Boden: "Es sind nur FHM-Leser. Das ist ein Online-Voting. Wie wissen nur die Zahl derer, die teilgenommen haben. Wir wissen aber nicht, ob es Männlein oder Weiblein sind.“ 

Radio Hamburg: Und wie erklären Sie sich den zweiten Platz von Lena Meyer-Landrut?

Markus Boden: "Das Phänomen dieser Wahl war, dass viele Deutsche unter die Top 100 gewählt worden sind. Lena Meyer-Landrut hat bis kurz vor Schluss geführt. Eigentlich die meiste Zeit des zweimonatigen Votings. Ich kann mir das so erklären, dass sie durch ihre freche sympathische Art gut rübergekommen ist.“