Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Rihanna in Köln

Lukas Podolski postet Bild mit der Sängerin

Köln, 29.06.2013
Podolski mit Rihanna, Twitter

Rihanna posiert mit Fußballer Lukas Podolski. Das Bild veröffentlicht er gleich auf Twitter. 

Der Fußballspieler Lukas Podolski war ganz glücklich, als er auf die Sängerin Rihanna traf und hielt es gleich mit einem Foto fest. 

Ein glücklicher Fußballer! Der Nationalspieler Lukas Podolski besuchte das Konzert von Sängerin Rihanna und durfte sie dann noch im Backstage-Bereich treffen. Das machte ihn anscheinend so glücklich, dass er gleich ein Bild mit ihr auf seinem Twitter-Account veröffentlichte.

Podolski ganz glücklich

Darunter schrieb der Fußballspieler "Wie kann in den Armen von Rihanna noch böse sein? Es war eine Ehre Dich nach deinem Konzert in Köln zu treffen.". Und auch die Sängerin zeigt sich ganz fröhlich in den Armen von Lukas Podolski.

Rihanna: Schlagabtausch mit britischer Journalistin

Zuletzt machte Rihanna auf sich aufmerksam, als sie auf die Kritik einer englischen Journalistin in einem ihrer Artikel bei "Daily Mail" eine ungefähr genauso harsche Antwort gab. Die Journalistin schrieb über die Sängerin, dass sie kein gutes Vorbild für ihre Fans sei, weil sie immer wieder in zu freizügigen Outfits herumläuft  und den Gebrauch von Drogen und Alkohol verharmlosen würde.

Rihanna antwortete darauf mit einem Bild der Journalistin auf Instagram, das recht unvorteilhaft aussah und lässt ihren Ärger über den Artikel an der Bildunterschrift aus.

(pgo)

comments powered by Disqus