Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach dem kuriosen NDR-Auftritt

Katja Riemann zum zähen "DAS!"-Interview

Hamburg, 17.03.2013
Katja Riemann bei DAS!

Katja Riemann lässt sich von einer Sprecherin zum "DAS!" Interview erklären.

Das Interview mit Katja Riemann ind er NDR-Sendung "DAS!" ist schon ein Internet-Hit. Jetzt lässt die Schauspielerin eine Erklärung dazu abgeben.

Ein zähes Fernseh-Interview mit der Schauspielerin Katja Riemann (49) aus dem NDR-Abendmagazin "DAS!" hat sich zu einem Internet-Hit entwickelt. Allein bei YouTube verzeichnete ein Zusammenschnitt des Interviews vom Donnerstagabend, in dem Riemann den Moderator Hinnerk Baumgarten (45) öfter auflaufen ließ, mehrere hunderttausend Klicks.

Im Web wurde der Verlauf des Interviews diskutiert: Die Meinungen darüber, wer die schlechtere Figur machte - ob Riemann oder Baumgarten - waren gespalten. Besonderes Augenmerk bekam ein Einspieler, in dem Menschen aus der norddeutschen Heimat des Film- und TV-Stars zu Wort kamen und das Riemann "wahnsinnig peinlich" nannte.

 

Riemann-Statement über Facebook-Sprecherin

Auf Riemanns Facebook-Seite stellte Peggy Bronzel "als Verantwortliche für Frau Riemanns offizielle Homepage, sowie der Facebook-Seite" klar, dass Riemann "nicht der Umstand ihres
Aufwachsens in Kirchweyhe oder gar die Menschen, die im Einspieler zu Wort kamen" peinlich gewesen seien, "sondern ausschließlich das vom NDR gewählte Format, das diese Menschen, die teilweise in sehr privater Ebene in Katja Riemanns Leben eine Rolle spielen oder spielten, vor die Kamera gebeten wurden".

Baumgarten äußerte gegenüber "Bild.de", dass er enttäuscht gewesen sei von Riemann. Eine Aussprache habe es nicht gegeben. "Sie hat sich noch sehr fröhlich für das schöne Interview bedankt und ist dann ohne irgendein böses Wort zu ihrem Zug nach Berlin gebracht worden." Der "Bild am Sonntag" sagte er: «Wenn es schon keine Liebe auf den ersten Blick war, dann wird's vielleicht was beim zweiten Mal."

(dpa/aba)