Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Trauer um "Ein Herz und eine Seele" Star

Hildegard Krekel ist tot!

Köln, 27.05.2013
Hildegard Krekel mit Ehemann Max Lorenz

Die beliebte Schauspielerin Hildegard Krekel ist tot. (Hier 2012 mit ihrem Mann, Ex-Fußballnationalspieler Max Lorenz, in Hamburg.)

Die Schauspielerin Hildegard Krekel ist tot. Die beliebte Schauspielerin und Synchronsprecherin starb mit nur 60 Jahren.

Die Schauspielerin Hildegard Krekel ist tot. Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) bestätigte am Montag einen Bericht von "Bild.de". Krekel wurde nur 60 Jahre alt.

Einem großen Fernsehpublikum wurde sie in den 70er Jahren durch die TV-Serie "Ein Herz und eine Seele" bekannt, in der sie die Tochter von "Ekel Alfred" spielte.

Weitere Angaben wollte der WDR im Laufe des Tages machen. Zuletzt hatte Krekel für die WDR-Serie "Ein Fall für die Anrheiner" vor der Kamera gestanden. Dort spielte sie die Wirtin Uschi Schmitz. Außerdem lieh die Rheinländerin ihre Synchronstimme den Schauspielerinnen Bette Davis und Helen Mirren.

(dpa/aba)