Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Udo Lindenberg

Alles aus? Zoff mit Eddy Kante

Hamburg, 11.11.2013
Udo Lindenberg Interview Atlantic, September 2011

Udo Lindenberg muss in Zukunft ohne seinen treuen Freund Eddy Kante auskommen. Nach einem Streit trennen sich die Wege der guten Freunde.

Über dreißig Jahre waren sie ein Herz und eine Seele, doch jetzt gehen Eddy Kante und Udo Lindenberg getrennte Wege. 

Inniger hätte eine Männerfreundschaft kaum sein können. Über 30 Jahre lang war Eddy Kante der Schattenmann an Udo Lindenbergs Seite, kümmerte sich um alles, besorgte Udos geliebten Eierlikör oder ließ ihm das Badewasser ein. Er war der Mann an Udos Seite. Doch nun sollen die Zwei getrennte Wege gehen. Der Grund für den Streit soll die Biografie von Eddy Kante sein.

Wege trennen sich

"Eddy und ich haben uns längere Zeit nicht gesehen. Ich stecke mitten in den Vorbereitungen für meine Open-Air-Konzerte, jeder macht sein Ding", sagte Lindenberg. Doch das ist wohl nur ein Teil der Geschichte. Kante wird deutlicher: "Jede Ehe geht einmal kaputt, das ist nun mal so", sagte er. Er erzählte, dass er von seinem Job beurlaubt worden ist und der Kontakt zu Udo auf Eis liegt.

Grund für Ärger ist Biografie

Der Grund für die getrennten Wege soll ein Streit um die Autobiografie von Eddy Kante sein. Das Buch "In meinem Herzen kocht das Blut" war eigentlich schon für den 1. Oktober angekündigt. Jetzt ist die Veröffentlichung laut Medienbericht auf unbestimmte Zeit verschoben. Lindenberg soll mit Teilen des Buchs nicht einverstanden sein und auf Änderung bestehen. Dabei geht es ihm offenbar nicht um Passagen über sich, sondern um die Berichte über Kantes Vergangenheit, die von Diebstahl, Schlägereien. Schutzgelderpressungen und Ärger mit der Polizei geprägt war.

Lindenberg ist ein Idol für Kante

Eddy Kante hatte immer von einer Freundschaft mit dem Star geträumt, sich den Namenszug seines Idols auf den linken Oberarm tätowieren lassen.  Das enge, fast brüderliche Verhältnis ist nun kaputt. "Das ist mehr als traurig", sagt Eddy Kante.

(fbu)

comments powered by Disqus