Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Boris Becker

Ex-Tennisstar schreibt Memoiren

München, 12.09.2013
Boris Becker

 Auch nach seinem Karriereende interessieren sich noch viele für den Ex-Tennisspieler Boris Becker. Seine Memoiren sollen über sein Leben aufklären.

Der deutsche Ex-Tennisspieler bringt im Oktober seine Memoiren "Das Leben ist kein Spiel" raus.

Boris Becker (45) hat seine Memoiren geschrieben. "Das Leben ist kein Spiel" heißt das Buch des Ex-Tennisstars, das am 2. Oktober erscheinen soll.

Sorgerechtsstreit und Anna

Er spricht darin erstmals über den "Scheidungskrimi mit Barbara", teilte der Herbig Verlag in München mit. Außerdem gehe es um die Zeugung seiner Tochter Anna sowie den Sorgerechtsstreit mit deren Mutter Angela Ermakowa.

Ungeschminkte Wahrheit

"Boris Becker, Tennis-Wunderkind, Held von Wimbledon, das Sport-Idol einer ganzen Generation, spricht Klartext", heißt es in der Ankündigung. Und: "Alles, was man bisher in puncto Becker zu wissen glaubte, entspricht nur zur Hälfte der Wahrheit. Ein ungeschminktes, höchst unterhaltsames Bekenntnis."

Themen des Buches

Weil Boris Becker bereits 2003 eine Biografie „Augenblick, verweile dich“ veröffentlichte, umfasst sein neues autobiografisches Werk den Zeitraum seit 2003. Dementsprechend sind die Hauptthemen des Buches sein Liebesleben, seine Finanzen, Skandale und der Neuanfang mit Lilly.

Klage von Ex-Freundin?

Einen Bericht der Zeitschrift "Bunte", nach dem eine Ex-Freundin von Becker bereits mit einer Klage gegen die 288 Seiten starke Biografie gedroht haben soll, wies der Verlag am Donnerstag (12.09.) zurück. "Es gibt keine Klagen und auch keine Drohungen", sagte eine Sprecherin.

 

(kru)

comments powered by Disqus