Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sat.1 bestätigt

Jenny Elvers zieht in den Promi Big Brother-Container

Berlin, 13.09.2013
Jenny Elvers-Elbertzhagen

Jenny Elvers ist bei Promi Big Brother dabei.

Jetzt ist es kein Geheimnis mehr: Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen wird bei der Sat.1-Show "Promi Big Brother" mitmachen.

Der Münchner Privatsender bestätigte kurz vor dem Start der Sendung am Freitag einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung.

Jenny Elvers: "Ich bin gesund"

Zuletzt hatte die 41-Jährige mit ihrer Alkohol-Erkrankung und dem Entzug Schlagzeilen gemacht. Dann folgte auch noch die Trennung von Ehemann Götz Elbertzhagen. "Ich bin gesund, und besser als im Haus kann ich das nicht zeigen", zitierte sie der Sender. Einen möglichen Lagerkoller schließe Elvers-Elbertzhagen eher aus: "Ich schätze, es wird schwierig, mit so vielen Fremden zusammenzuleben. Aber wenn die nicht ständig singen, wird es bestimmt nett."

Andere Promis für Promi Big Brother noch nicht bekannt

Zusammen mit Elvers-Elbertzhagen ziehen voraussichtlich neun weitere, mehr oder minder prominente Mitbürger in das Haus in Berlin-Adlershof ein. Dazu gehören aller Wahrscheinlichkeit nach US-Star David Hasselhoff (61), Schauspieler Martin Semmelrogge (57), Moderatorin Marijke Amado (59) und Sängerin Lucy Diakovska (37). Die Mitspieler werden bis zu zwei Wochen lang unter ständiger Kamerabeobachtung auf relativ engen Raum zusammenleben und keinen Außenkontakt haben, wie auch schon die nicht prominenten Kandidaten in den elf Staffeln der Reihe "Big Brother" auf RTL II zwischen 2000 und 2011.

 

(dpa/mgä)

comments powered by Disqus