Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

TV-Total aus den USA

New York bringt Stefan Raab zu alter Form

New York, 28.01.2014
Stefan Raab, TV Total, Bundesvision Song Contest, Getty Images

Stefan Raab findet in New York zu alter Form.

Spontan, lustig und vor allem vorbereitet - Stefan Raab überzeugt mit seiner TV-Total-Show aus New York.

Bei TV-Total hatte man zuletzt das Gefühl, dass Stefan Raab sich mehr auf seine großen Shows wie "Schlag den Raab", "Das TV-Total Turmspringen" oder "Die Wok-WM" freut. Scheinbar unvorbereitet kommt der Moderator in seine Show und liest offenbar alles von Kärtchen ab, die seine Showhelfer umblättern.

Schlechte Vorbereitung und Desinteresse

Auch bei Interviews und Showgästen scheint Raab sich wenig bis gar nicht informiert zu haben. Nur die Gäste, die der Show-Master schon kennt oder interessant findet, haben die volle Aufmerksamkeit des Moderators. Einzig bei Musikgästen blüht die Kreativität von Stefan Raab jedes Mal auf. Er singt zusammen mit ihnen und ist gut vorbereitet.

Raab in alter Form

Sich selbst und andere nicht so ernst nehmen, war früher ein Markenzeichen von Stefan Raab, zu dem der 47-Jährige nun anscheinend wieder zurückgefunden hat. Denn am Montag hüpfte Stefan Raab nur mit einer Ukulele und einem völlig lächerlichen Outfit der Modelinie von Pharell Williams durch die Straßen und sang mit Passanten und Shop-Angestellten den Song "Get Lucky". Williams ist bei der Grammy-Verleihung am Sonntag wegen seines überdimensionalen Huts aufgefallen.

Spaß mit Gästen

Auch im Studio gibt Raab alles. Mit Rapper Ice-T singt er und mit Coco Austin macht er ein paar Yoga-Übungen. Auf die Frage von Stefan, warum Ice-T während dem gemeinsamen Duett, nicht wie im Originalsong das Wort "Motherfucker" benutzt hat, sagt Ice-T, dass man dies nicht im US-amerikanischen Fernsehen benutzen darf. Als Raab die beiden darüber aufklärt, dass im deutschen Fernsehen alles gesagt werden darf, sind seine Gäste begeistert und Raab gibt "Die Gedanken sind frei" in einer Ice-T-Version zum Besten.

Auch über Football hat sich der Moderator informiert und kann mit den American-Football-Spielern Markus Kuhn und Björn Werner und Baseball-Spieler Donald Lutz sowie Sportexperte Frank Buschmann mitreden. Zum Abschluss gibt er einen Köllner-Song zum Besten.

Deutsches Unterhaltungsfernsehen

In dieser Show hat Raab bewiesen, dass das deutsche Unterhaltungsfernsehen dem amerikanischen in nichts nachsteht. Diese Ansicht vertritt der Moderator Stefan Raab (47) selbst auch. "In punkto Show braucht sich Deutschland überhaupt nicht zu verstecken, da kochen hier auch nur alle mit Wasser", sagte Raab, der seine Show "TV Total" ab Montag eine Woche lang aus New York präsentiert, der Nachrichtenagentur dpa. "Was Jay Leno oder Jimmy Fallon hier machen, ist auch nichts anders als das, was wir machen. Ehrlich gesagt ist die Variety bei uns noch größer."

Bleibt zu hoffen, dass Raab den Elan mit nach Deutschland bringt und auch seine Show hier wieder so kreativ und vorbereitet moderiert.

TV-Total bei Radio Hamburg

Wenn Sie zu dieser Uhrzeit schon selig schlummern, weil sie morgens früh raus müssen, hören Sie das Beste aus TV-Total um 6.10 Uhr bei Radio Hamburg

(kru)

comments powered by Disqus