Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"BVB, Hurensöhne"

Schweinsteiger entschuldigt sich für Party-Gag

München, 28.07.2014

Auf einer Party hat Bastian Schweinsteiger hat Schmähsong über den BVB angestimmt.

Bayern-Spieler Bastian Schweinsteiger hat sich für sein "BVB-Hurensöhne"-Schmähsong per Videobotschaft entschuldigt.

Es sollte ein Party-Gag sein, der gehörig nach hinten losgegangen ist. Ein Video zeigt Nationalspieler Bastian Schweinsteiger, wie er auf einer Party den Schmähsong "BVB-Hurensöhne" anstimmt. Die Partygäste sind anscheinend alle Bayern-Fans und stimmen lautstark mit ein. Für diesen Auftritt hat sich der Bayern-Spieler nun auf seiner Facebook-Seite per Videobotschaft aus dem Urlaub entschuldigt.

Schweinsteiger entschuldigt sich bei Fans

"Hallo, ich melde mich aus dem Urlaub, weil ich mitbekommen habe, dass ein Video von mir verbreitet wird im Internet. Ich möchte mich dafür entschuldigen bei allen Fans von Borussia Dortmund, Verantwortlichen und Spielern", so der Bundesliga-Profi. "Mit dem Schimpfwort will ich keinen beleidigen", sagte er. Schweinsteiger betonte: Er verstehe sich gut mit den Dortmundern.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus