Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schwester stirbt bei Unfall

Weiterer Schicksalsschlag für Sabia Boulahrouz

Hamburg, 04.07.2014
RHH - Expired Image

Sabia Boulahrouz trauert um ihre Schwester, die bei einem Unfall ums Leben kam. (Archivbild)

Rafael van der Vaarts Freundin Sabia Boulahrouz muss erneut einen Schicksalsschlag verkraften. Ihre Schwester starb bei einem Unfall.

Sabia Boulahrouz trauert. Wie die "Gala" berichtet, starb ihre 42 Jahre alte Schwester Zehide am 1. Juli bei einem Autounfall in der Türkei. Gegenüber der "Bild"-Zeitung bestätigte Sabia Boulahrouz die traurige Nachricht. "Ich bin unendlich traurig", so Sabia gegenüber der Zeitung.

Sabia fliegt nicht zu Beerdigung

Und diese Trauer versteckt sie auch nicht. Am Donnerstag (3.07) brachte Sabia ihre andere Schwester Lydia zum Flughafen, die Augen geschwollen vom vielen Weinen. Schwester Lydia fliegt zur Beerdigung in die Türkei, während Sabia sich in Hamburg um die Kinder ihrer Schwester kümmert. Der Tod der Schwester ist nicht nur an und für sich schon tragisch genug, er bringt auch Erinnerungen an die gemeinsame Kindheit zurück.

Schwester wurde zwangsverheiratet

Sabia Boulahrouz und ihre in Hamburg lebende Schwester Lydia haben seit über zwanzig Jahren keinen Kontakt mehr zu ihren Eltern - und hatten auch lange keinen zu ihrer Schwester Zehide . "Unsere älteste Schwester wurde mit 15 Jahren in die Türkei verheiratet", erzählte Sabia Boulahrouz vor wenigen Monaten der "Hamburger Morgenpost". Sie selbst sei einer Zwangsehe nur knapp entkommen. 

Erst seit kurzem sollen die drei Schwestern wieder Kontakt gehabt haben. Zehide hatte sich von ihrem Ehemann getrennt und war in eine andere Stadt gezogen. Ihre Schwester wiedergefunden zu haben, sei "das schönste Geschenk" gewesen, so Sabia Boulahrouz.

Angst vor dem Vater

Auch die Kindheit von Sabia Boulahrouz und ihren Schwestern soll schwierig gewesen sein. Der Vater soll Sabia und ihre Schwestern schwer misshandelt haben. Erst Ende Mai soll er nach über zwanzig Jahren plötzlich vor ihrer Tür gestanden haben. Allein das dürfte für Sabia Boulahrouz ein Schock gewesen sein, der schwer zu verkraften ist.

Fehlgeburt im Dezember

Es ist nicht der erste Schicksalsschlag, den die ehemals beste Freundin von Sylvie Meis innerhalb des letzten Jahres erleiden musste. Im Dezember erlitt sie in der 19.  Schwangerschaftswoche eine Fehlgeburt. Ein schwerer Schlag für Sabia und Rafael van der Vaart, der sich so sehr ein zweites Kind wünscht. 

Hoffentlich ist Rafael van der Vaart in diesen schweren Stunden an ihrer Seite und schafft es, ihr trotz all des Unglücks ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

(mgä)

comments powered by Disqus