Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Rafael und Sabia

Hebt van der Vaarts Promi-Status die Schulregeln auf?

Hamburg, 26.06.2014
Sabia und Rafael

Sabia und Rafael sollen auf Damians Schulferien keine Rücksicht genommen haben.

Es hat durchaus Vorteile, einen gewissen Bekanntheitsgrad zu erreichen: Doch darf man aufgrund seines Promistatus das Kind früher aus der Schule holen?

Gelten für die Promis wieder Sonderregelungen? Nach einem Bericht der Zeitschrift Closer haben Sabia und Rafael van der Vaart Söhnchen Damian vor dem offiziellen Ferienbeginn aus der Schule geholt.

Damian schwänzte die Schule

Der Sommer ist in Deutschland noch nicht so richtig angekommen - da fliegt man wirklich lieber in den Süden! Das dachten sich auch Rafael und Sabia und buchten kurzerhand Urlaub ohne auf den Ferienplan von Rafaels Sohn Damian zu achten. Offiziell fangen die Ferien in Hamburg erst am 10. Juli an. Sabia und Rafael holten Damian allerdings schon zum 12. Juni aus der Schule.

Privatschule

Hat Damian also einen Monat Schule verpasst? Nicht ganz. Damian besucht eine Hamburger Privatschule, bei der andere Ferienzeiten gelten. Trotzdem verpasste Damian angeblich die letzte Schulwoche. Denken Sabia und Rafael, dass für sie aufgrund ihres Promistatus Sonderregelungen gelten?

Gesetzeslage

Das Gesetz sieht es in Hamburg so, dass in Ausnahmefällen frühere Ferien genehmigt werden können. Dazu muss allerdings ein triftiger Grund angeben werden, andernfalls kann ein Bußgeld von bis zu 200 Euro pro Tag bestimmt werden.  Ob "Urlaub" als triftiger Grund ausreicht, bleibt wohl fragwürdig.  

Und was sagt Sylvie?

Doch wie steht eigentlich Damians Mutter Sylvie zu dem Schwänzen ihres Sohnes? Wie ihr Twitter-Account zeigt, genießt sie entspannt mit einer Freundin die Sonne ebenfalls am Strand. Mit ihren Gedanken scheint die blonde Niederländerin überhaupt nicht bei ihrem Sohn zu sein. Die andere Hälfte der Van der Vaarts hat ihren verfrühten Urlaub übrigens schon beendet. Ab dem 26.06.2014 soll Rafael schon wieder beim HSV-Training anwesend sein. Wäre Damian mal lieber mit Mama in den Urlaub gefahren...

(ama)

comments powered by Disqus