Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sila Sahin

Eigene TV-Show für Ex-GZSZ-Darstellerin

Berlin, 03.06.2014
Sila Sahin, 2014

Sila Sahin hat jahrelange Erfahrung auf dem Roten Teppich.

Noch bis März spielte die Freundin von BVB-Star Ilkay Gündogan eine Hauptrolle bei GZSZ. Nun soll sie zur WM ihre eigene TV-Sendung bekommen.

Spielerfrau Sila Sahin (28) bekommt beim Sender Joiz eine Fernsehshow zur Fußball-Weltmeisterschaft. Bei "#BraSila" will die frühere "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Schauspielerin ab 12. Juni den Fußballzirkus von einer anderen Seite zeigen.

Statt nur Fußball auch Stars & Lifestyle

Diese Show soll als Alternative für alle sein, die während der WM eher die Hintergrundinformaionen zur Stars, Style und Klatsch und Tratsch interessiert. "Wo es sonst um Techniken, Aufstellungen und Strategien geht, rücken Sila und die joiz-Moderatorinnen Melissa, Julia und Toni die Themen Lifestyle, Party, Leidenschaft und Gossip in den Fokus und feiern mit der Community die WM als Social-Event bei joiz", teilte der Free-TV-Sender am Montag mit. "Und sollte dennoch die spezielle Fußball-Expertise gefragt sein, so hilft auch gerne Silas Partner und BVB-Spieler Ilkay Gündogan weiter." Sahin sagt: "Als Spielerfrau bringe ich hier den Blick durch die weibliche Brille auf die große Fußball-Party mit."

Überraschender Ausstieg bei GZSZ

Über vier Jahre spielte Sila Sahin in der beliebten Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" den Charakter Ayla Höfer, doch dann überlegt es sich die schöne Spielerfreundin im März 2014 plötzlich anders. Sie will aus der Sendung aussteigen, doch die GZSZ-Fans wollen nicht auf Ayla verzichten. Kurzerhand verlässt der Charakter die Stadt, um eine Fortbildung in Frankfurt zu machen. Damit scheidet Sila Sahin aus der Serie aus und wird nach zwei Monaten durch eine neue Schauspielerin in der Serie ersetzt. Wegen diese Umbesetzung hagelt es von den Fans viel Kritik. Ein Punkt der Serien-Freunde: Die Neubesetzung sieht nicht ansatzweise aus wie die Deutsch-Türkin.

Mehr Zeit für Ilkay

Hintergründe für den Ausstieg aus der Serie sollen privater Natur gewesen sein. Die in Berlin lebende Schauspielerin möchte mehr Zeit mit ihrem Fußballfreund Ilkay Gündogan verbringen, der in Dortmund lebt und trainiert. Obwohl die Beweggründe verständlich sind, war der plötzliche Ausstieg dennoch sehr überraschend für Fans, Kollegen und Produzenten. Das kann man als professionelle Schauspielerin sicherlich auch anders lösen.

Vor ihrer TV-Karriere posierte die 29-Jährige bereits auf dem Cover des Playboys und spielte in deutschen Produktionen mit.

(dpa/kru)

comments powered by Disqus