Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Spektakuläre Schiffstaufe

Helene Fischer fliegt durch den Hafen

Hamburg, 13.06.2014
RHH - Expired Image

Schlagerstar Helene Fischer hat am Donnerstag (12.06) im Hamburger Hafen den neuen Ozeanriesen "Mein Schiff 3" mit einer spektakulären Show getauft.

An einen Heißluftballon gekettet, flog Schlagersängerin Helene Fischer am Donnerstagabend (12.06) in der HafenCity bei der Taufe der "Mein Schiff 3" durch die Lüfte. Tausende Schaulustige und 1700 geladene Gäste verfolgten das Spektakel am Cruise Center an der Elbe und das darauf folgende Open-Air-Konzert der Schlagerkönigin auf dem Fischmarkt.

Selbst Hand angelegt

Taufpatin Helene Fischer hat nicht nur die Flasche am Schiffsrumpf zerschellen lassen, sondern sogar selbst bei den Bauarbeiten des Luxusliners Hand angelegt. "Es gibt irgendwo auf dem Schiff eine Schweißnaht von mir, sagte sie bei der Taufe ihres maritimen Patenkindes. "Darauf bin ich auch ein bisschen stolz, weil es das erste Mal war, dass ich Schweißerarbeiten vorgenommen haben."

Mit dem Ballon durch die Luft

Bei der Taufzeremonie flog die 29-Jährige an einem bunten Ballon über die Köpfe der Gäste durch die Luft und machte dabei einige akrobatische Verrenkungen. Daraufhin gab sie das Signal für das Zerschellen der Flasche am Schiffsrumpf des neuen Kreuzfahrers der Reederei TUI Cruises. Ohne Zwischenfälle zerplatzte die Champagnerflasche dann am Rumpf des Giganten.

Open-Air-Konzert

Später stand noch ein 90-minütiges und kostenloses Open-Air-Konzert der Entertainerin auf dem St. Pauli Fischmarkt auf dem Programm. "Ein Geschenk an die Hamburger für ihre Kreuzfahrtverrücktheit", so TUI Cruises Chef Richard J. Vogel. Gegen 22.30 Uhr gab es zum Abschluss direkt vor dem Fischmarkt noch ein gigantisches Feuerwerk mit 200 Kilogramm Raketen und Leuchtkugeln und die Tauffahrt des Kreuzfahrtschiffes über die Elbe.

Erster Stopp: Mallorca

Am Freitag (13.06) wird Kapitän Kjell Holm mit der "Mein Schiff" zur neuntätigen Jungfernfahrt nach Mallorca aufbrechen. Das knapp 300 Meter lange Schiff verfügt über rund 1250 Kabinen mit 2500 Betten auf 15 Decks.

(dpa/san)

comments powered by Disqus