Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach Alkoholauftritt

Jenny Elvers wieder auf dem roten Sofa

Hamburg, 10.05.2014
RHH - Expired Image

Jenny Elvers war am Freitag (09.05) zum ersten Mal seit ihrem Alkoholabsturz wieder in der Talk-Sendung "DAS!" zu Gast.

Am Freitag (09.05) war Schauspielerin Jenny Elvers wieder Gast in der TV-Sendung "DAS!", wo sie vor eineinhalb Jahren stark alkoholisiert schockiert hatte.

Jenny Elvers geht es nach den turbulenten letzten Jahren samt Alkoholabsturz in der NDR-Sendung "DAS!", dem Alkoholentzug und der Trennung von ihrem Ehemann Goetz Elbertzhagen endlich wieder besser. Und das möchte die 41-Jährige nun auch dem Fernsehpublikum zeigen. Zum ersten Mal seit ihrem Alkoholauftritt im September 2012 in der Talkshow "DAS!" war die Schauspielerin am Freitag (09.05) wieder zu Gast in der Sendung um mit Moderatorin Bettina Tietjen über ihre problematischen letzten Monate, ihre Alkoholsucht, die Zukunft und den skandalösen TV-Auftritt zu sprechen. Damals saß sie lallend, wirr redend und ständig kichernd auf dem roten Sofa der Talk Show-Sendung. Kurz darauf verkündete ihr damaliger Ehemann, dass die Schauspielerin ein Alkoholproblem habe und sich umgehend in eine Entzugsklinik begeben würde.

Schlusspunkt setzen

Der erneute Besuch bei "DAS!" hatte für die 41-Jährige vor allem ein Ziel: einen Schlussstrich unter ihre Alkoholsucht zu setzen. Sie sei zu Gast, "um das Thema auch mal abzuschließen", erklärte sie im Interview auf dem roten Sofa. "Letztendlich bin ich rückblickend durchaus auch der Sendung dankbar, weil es mir die Augen geöffnet hat", erklärte die Neu-Hamburgerin mit fester Stimme. 

Interview hochpeinlich

Jenny Elvers empfindet das Interview im Nachhinein als hochpeinlich und die Scham sei sehr groß. Doch ihr Motto laute: "Aufstehen, Krönchen richten, weitermachen." Und auch eine gute Seite kann sie dem Skandal-Talk abgewinnen: "Letztendlich muss ich wirklich auch abschließend sagen, hat mir die Sendung dann doch gut getan, weil: Sie hat mein Leben verändert. Schade, dass es nicht früher passiert ist - ganz ehrlich, denn ich habe ein paar verlorene Jahre."

Nervös aber selbstironisch

Nach dem Lall-Auftritt und der daraus entstandenen großen medialen Aufmerksamkeit fühlt sich Elvers zusätzlich nervös und unter Druck gesetzt. Gerade der Gang über den roten Teppich ("Was, wenn ich stolpere?" oder Dreharbeiten ("Ich muss immer besser sein als alle Anderen.") seien für sie große Herausforderungen. Obwohl ihr der Alkoholpatzer bei Bettina Tietjen peinlich ist, konnte sie im Interview auch immer wieder über ihren Ausrutscher lachen. So sagte sie direkt zu Beginn zu der Moderatorin über das rote Sofa, auf dem traditionell das Interview stattfindet: "Ich bemerke zum ersten Mal: Das ist ja rot, nicht blau - und dein Gegenüber diesmal auch nicht." Bei einem Versprecher erklärte sie außerdem, dass sich in ihrem Glas lediglich Wasser befinden würde.

NDR hat sich professionell verhalten

Nach dem Alkohol-Interview im September 2012 war dem ausstrahlendem Sender "NDR" oft vorgeworfen wurden, Elvers vorgeführt zu haben, indem man das Interview nicht verhindert habe. Deshalb fragte Moderatorin Bettina Tietjen dieses Mal an Elvers gewandt, was sie damals habe anders machen sollen. Die 41-Jährige entgegnete allerdings, dass sich Tietjen professionell und richtig verhalten habe. Sollten sich doch mal andere dahinsetzen als Moderatoren und "eine besoffene Alte an der Seite haben."

Wieder glücklich

Inzwischen ist die Promi-Big-Brother-Gewinnerin aber wieder glücklich und nach der Trennung von ihrem langjährigen Lebensgefährten Goetz mit einem neuen Mann an ihrer Seite wieder voller Lebensfreude. Jetzt wolle sie in der Moderation wieder Fuß fassen. Außerdem schreibe sie momentan an einer Art Tagebuch über ihre letzten Monate. Auch Serienrollen würde sie gerade sichten, insgeheim hoffe sie allerdings auf eine tolle Filmrolle. Am Sonntag (11.05) will Jenny Elvers jetzt mit ihrer Familie beim Grillen ihren 42. Geburtstag feiern. Am Ende des Interviews tranken Tietjen und Elvers Brüderschaft - aber mit Wasser.

(dpa/san)

comments powered by Disqus