Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sarah Connor

Das Burn Out Geständnis

Hamburg, 20.05.2014
Sarah Connor, Vox, Sing meinen Song

Sarah Connor strahlt wieder: Nach der Hochzeits-Doku fiel die Sängerin in ein schwarzes Loch, aus dem sie erst Tochter Summer wieder herausholte.

Nach der Hochzeitsdoku "Sarah & Marc in Love" fiel Sarah Connor laut eigenen Aussagen gegenüber dem Promi-Magazin "Prominent!" in ein tiefes, schwarzes Loch.

Die deutsche Popsängerin Sarah Connor (34) soll nach der TV-Show um ihre Hochzeit mit Marc Terenzi (35) unter Angstzuständen gelitten haben.

Burnout nach Sarah & Marc in Love

In einem Interveiw mit dem VOX-Star-Magazin "Prominent!" beichtete die Musikerin jetzt, dass sie nach den Dreharbeiten zu "Sarah & Marc in Love" 2005 in ein tiefes, schwarzes Loch fiel. "Im Jahr nach dem Dreh der Serie ging es mir richtig schlecht – mit Burnout.", sagt die dreifach Mutter im Interview.

In der Show gab das glückliche Musikerpaar tiefe Einblicke in ihr Liebesleben, die Familie und beim Finale zeigten sie der ganzen Welt ihre Hochzeit am Strand. Alles im Leben der Sängerin schien von Glück und Liebe gekrönt zu sein.

Sarah über den Burn Out

Doch genau das, setzte Sarah anscheinend unter Druck. Ihre Gefühlslage nach Drehschluss beschreibt die sonst so fröhliche Blondine weiter: "Mir wurde der Himmel zu schwer, wo es mit nach außen hin hätte gut gehen sollen. Aber ich saß damals da und dachte: 'Jetzt denkt die ganze Welt, ich bin der glücklichste Mensch auf der Welt, aber warum bin ich dann so traurig? Warum geht es mir so beschissen? Warum bin ich so leer? Warum bin ich so ausgebrannt?‘"

Summer holt sie aus tiefem Loch

Erst mit der Geburt ihres zweiten Kindes Summer konnte Sarah 2006 der Burn Out Falle entkommen. Ihre Tochter kam mit einem lebensbedrohlichen Herzfehler zur Welt und plötzlich wusste die Sängerin, dass sie für ihre Summer kämpfen musste. Sarah verrät dazu im Interview mit "Prominent!": "Meine Angsattacken gingen weg, meine Einsamkeit. Ich hatte das Gefühl, es geht nicht mehr um mich. Ich muss jetzt funktionieren und für sie da sein."

Ende gut, alles gut

Sowohl für Töchterchen Summer als auch für Mutter Sarah gab es ein Happy End. Der Herzfehler konnte durch eine Operation behoben werden und auch Sarah kämpfte sich zurück ins Leben. Heute strahlt die Power-Frau wieder wie früher. "Ich bin Mutter von drei Kindern und mag es, seit ein paar Jahren ein ganz normales Leben zu haben und nicht immer so anders zu sein", freut sich die Sängerin über ihr Familienglück. Damit hat sie es wohl wieder geschafft, ein ganz normales Leben zu führen.

Sarah wieder im Fernsehen

Derzeit ist sie mit der Show "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" wieder regelmäßig im Fernsehen zu sehen. Am Dienstagabend (20.05.) müssen sich Musikstars wie Andreas Gabalier, Gregor Meyle, Xavier Naidoo, Sasha, Sandra Nasic und Roger Cicero der Herausforderung stellen, Lieder von Sarah Connor nachzusingen. Das schwierige an ihren Songs sind die Harmoniewechsel. "Auch wenn  Sarah es unfassbar leicht aussehen lässt. Für sie ist es anscheinend eine angeborene Sache, Tonartwechsel einfach zu fahren wie eine Serpentine. Und ich falle eben aus der Kurve raus!", veranschaulicht Xavier Naidoo die gesanglichen Schwierigkeiten. Deshalb zittern alle Stars vor ihrem Auftritt am Abend.

(kru)

comments powered by Disqus