Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Blasmusik" von Nacktmodel

Micaela Schäfer postet Song übers Blasen

Hamburg, 06.11.2014

In ihrem ersten Song "Blasmusik" singt Nacktmodel Micaela Schäfer über ihre zweideutige Hingabe zum Blasen.  

"Ich find es voll geil zu blasen, ich tu' es gern und oft. Mit meinen prallen Lippen blase ich hart und auch mal soft." So wie es sich anhört, hat Micaela Schäfer wohl eine Vorliebe für"Blasmusik". Auf Facebook postete die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Kandidatin nun einen Ausschnitt ihres ersten Gesangsversuchs, der zusammen mit dem Elektro-Duo Finger&Kadel entstanden ist. Zensiert, aber splitterfasernackt posiert die 31-Jährige anstößig vor der Kamera und singt von ihrem zweideutigen Hang zum Blasen.

Meinungen der Facebook-User gespalten

Man ist ja so einiges von Micaela Schäfer gewohnt, aber mit ihrem Song übers Blasen spaltet sie nun endgültig die Facebook-Gemeinde. Über 12.000 Likes hat der Post auf Micaelas Facebook-Seite bereits, doch in den Kommentaren wird das Nacktmodel auf das Übelste beschimpft. Einer schreibt zum Beispiel "Dich sollte man schlagen" - über 1.000 anderen Usern gefällt der Kommentar. Ob Micaela Schäfer den Vogel damit endgültig abgeschossen hat? Schaut Euch den Ausschnitt jetzt an.

(jmü)

comments powered by Disqus