Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sexy Werbefotos

Heidi Klum zieht sich für Elektro-Konzern aus

Los Angeles , 12.11.2014
Heidi, Klum, nackt, Werbung

So freizügig und sexy präsentiert sich Heidi Klum für die Werbekampagne von "Sharper Image".

Dass Heidi sich öfters in freizügigen Kleidern oder im Bikini zeigt, sind wir ja von ihr gewohnt. Für eine Werbung ließ sie jetzt aber komplett die Hüllen fallen.

Für eine Werbekampagne des amerikanischen Elektro-Konzerns "Sharper Image" ließ sich Heidi Klum komplett nackt ablichten. Zwar verdeckt die "Germanys Next Topmodel"-Chefin ihre intimsten Stellen mit ihren Armen und Beinen, aber trotzdem: So freizügig und vollkommen ohne Textilien sieht man sie selten. Aber wer wenn nicht Heidi, kann sich auch noch mit 41 Jahren so sexy ohne Klamotten vor der Kamera zeigen.

Fans sind begeistert

Die Kampagne und das Werbefoto von Heidi, auf dem der Spruch "Womit spielt Heidi Klum in der Badewanne" zu lesen ist, verfolgt wohl das Motto: "Sex Sells". Aber warum auch nicht - in Heidi hat "Sharper Image" jedenfalls ein super sexy Werbegesicht oder besser einen Werbekörper gefunden. Das finden ihre Facebook-Fans wohl auch und zeigen sich von dem freizügigen Foto mehr als begeistert. Unter das Foto postete sie, dass sie es kaum abwarten könne, ihren Fans die Werbung zu zeigen. Wir auch nicht, Heidi!

(jmü)

comments powered by Disqus