Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Edeka meets Gillette

Neue Werbung mit "Supergeil"-Star

Hamburg, 19.01.2015

Friedrich Liechtenstein ist bereits aus der "Supergeil"-Werbung von Edeka bekannt. Jetzt zieht der Entertainer für Edeka sogar "blank".

13 Millionen Aufrufe hat der "supergeile" Werbespot mit Friedrich Liechtenschein bereits. Nachdem auch Scooter-Frontmann H.P. Baxxter Werbung für die Supermarktkette Edeka machte, kommt nun der "Supergeil"-Star zurück. Auch in der neuen Werbung überzeugt er mit seiner tiefen Stimme und macht die Ladies mit einem Strip ganz heiß. Natürlich zieht sich der 68-Jährige nicht wirklich vor der Kamera aus – er rasiert sich bloß seinen allseits bekannten Vollbart.

"Mann zieht blank"        

Edeka macht nun aber nicht mehr Werbung für die eigenen Handelsmarken, sondern hat den Rasierklingenhersteller Gillette mit ins Boot geholt. Im neuen Spot "Mann zieht blank" singt Friedrich Liechtenstein mit seiner dunklen Stimme "there are too many bearded men on the scene", also "es gibt zu viele bärtige Männer". Dabei bezieht er sich wohl auf das Comeback des Vollbartes durch die "Hipster"-Szene, das für Gillette eher weniger von Vorteil zu sein scheint. Während er sich mit seinem Gillette-Rasierer von seiner Gesichtsmähne trennt, stellt er sich mitten in eine Peepshow und bringt die eine oder andere Lady in Fahrt.

"Hyper günstig einkaufen"

Erst vor wenigen Wochen hatte Edeka nach Friedrich Liechtensteins "Supergeil" einen anderen Promi ins Haus geholt. H.P. Baxxter hat nach 17 Jahren endlich eine Antwort auf seine Frage "How much is the fish?", also "was kostet der Fisch?", bekommen. 1998 veröffentlichte seine Band Scooter einen Song mit eben diesem Namen, der nach eigentlich unerwartet langer Zeit endlich einen Platz in einem Supermarkt-Werbespot bekommen hat. An den Erfolg der "Supergeil"-Kampagne kommt H.P. nicht ran, vier Millionen Aufrufe kann das YouTube Video dennoch zählen. 

 

Edeka-Spot - "Supergeil"

(asc)

comments powered by Disqus